Bild: Henni Nachtsheim
Tickets für Henni Nachtsheim im Vorverkauf sichern und den Künstler als Gisela live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Henni Nachtsheim.Er ist bekannt als Sänger und Saxophonist der Rodgau Monotones (1978-1990). Mitte der 1980er Jahre gründete er mit Gerd Knebel Badesalz. Die Geschichte dieses hessischen Comedy‐Duos ist zu schön, als dass sie nur einen Anfang haben dürfte. Also bitteschön: "Wir tanzten kurz nach dem Krieg im russischen Staatsballett, wo wir uns auch kennengelernt haben", erzählten sie einst einem Journalisten. Oder: "Wir trafen uns bei einer Brauereipferde-Auktion im holländischen Heiloo, wo wir beide dasselbe Pferd ersteigern wollten..." Die Wahrheit hingegen, hier sei sie verkündet, ist erschreckend schlicht: "Denn in Wirklichkeit haben wir uns beim Tag der offenen Tür der Hessischen Weltraumbehörde kennengelernt: Dort dürfen ambitionierte Laienastronauten, eingeteilt in Zweierteams, in großen Fässern und in simulierter Schwerelosigkeit, Sauerkraut stampfen.

Ich kann ihnen sagen, das Zusammenspiel mit Gerd war fantastisch!" So klingt derzeit Henni Nachtsheims Lieblingsversion der Badesalzentstehung. Was immer auch am Anfang stand, die deutsche Comedy‐Landschaft wäre ohne Badesalz sicherlich nicht die, die wir heute kennen: "Nicht ohne meinen Pappa" war Anfang der 90er Jahre die erste Sprechplatte seit Otto Waalkes, die es in die Charts schaffte und deren Verkäufe Goldstatus erlangte.

Henni ist aber auch auf Solo‐Pfaden unterwegs. 2006 erschien sein erstes eigenes Musikalbum „Es wird Zeiten geben!“ 2009 folgte sein zweites „...dann tanzt die Omma mit George Clooney!“. Von Henni Nachtsheim stammt u.a. auch die Vereinshymne des Eishockey‐Klubs Frankfurt Lions, „Kühler Kopf und hessisches Herz“.
Auf die Frage, warum es ihn auf der Bühne mal im Duo BADESALZ und dann mal wieder Solo gibt, antwortete Henni: „Weil es so etwas abwechslungsreicher für uns bleibt und unsere Soloprogramme sehr viel mit uns als Personen zu tun haben.“


Henni Nachtsheim spielt Gisela

Stell dir vor, du bekommst Besuch von einer wildfremden Dame namens Gisela, die dann auch noch wegen des schlechten Wetters um vorübergehendes Asyl bittet. Die Dame, neugierig wie sie ist, fragt dich permanent irgendwelche Löcher in den Bauch:
- Was für Wünsche du hast,
- wie das mit dem Älterwerden ist,
- wieso du Fußball magst,
- wie viele Groupies du gehabt hast,
- wie sich das mit dem Glück verhält und
- ob du ihr zum Einschlafen etwas vorlesen würdest??
Henni Nachtsheim verspricht die Auflösung in Gisela, seinem neuen Soloprogramm.