Herbert Pixner Projekt - Jubiläums-Tour 2020! Tickets - Oldenburg, Kulturetage Halle

Event-Datum
Dienstag, den 07. September 2021
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Bahnhofstr. 11,
26122 Oldenburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturetage (Kontakt)

Wenn eine Ermäßigung ausgewiesen ist, so gilt dieser ermäßigte Preis für Schüler, Studenten, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Wehr- und Ersatzdienstleistende und Menschen mit Behinderung (ab 50% GdB) mit entsprechender Bescheinigung. Bei einem "B" im Behindertenausweis kann die Begleitperson mit einem kostenlosen Ticket die Veranstaltung besuchen. Überprüfung am Einlass.
Ticketpreise
von 42,50 EUR bis 48,50 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Herbert Pixner Projekt

Herbert Pixner Projekt Jubiläumstour 2020 Die Jubiläumstour 2020 steht ganz im Zeichen des 15-Jährigen Bestehens des Herbert Pixner Projekts. Begonnen hat das musikalische Experiment rund um den Südtiroler Musiker Herbert Pixner im Jahre 2005. Seither gab es acht Alben, die meisten davon mit Gold- und Platinstatus und über 1500 umjubelte Konzerte im gesamten deutschen Sprachraum. Exklusive für diese Tour wird die Besetzung durch die Hackbrett- und Harfenvirtuosin Katrin Unterlercher erweitert und natürlich wird es wieder ein neues Album geben. Fünfzehn Jahre „feinste handgemachte Musik aus den Alpen“. Das wird gebührend gefeiert!


Musik aus dem Alpenland 

Herbert Pixner, Manuel Randi, Heidi Pixner und Werner Unterlercher sind das Herbert Pixner Project, Volksmusiker und Revolutionäre ihres Genres. Die Südtiroler überzeugen seit 2007 mit ihren Kompositionen, die eine moderne Form der Alpenländischen Volksmusik begründen. Zunächst einmal schmeißen sie alles über Bord, was sich an Vorurteilen und Klischees über die Volksmusik angesammelt hat und lassen bei ihren zahlreichen Auftritten jedes Jahr dutzende Münder offen stehen. Denn die modernen, rein instrumentalen Stücke verblüffen und begeistern. Mit musikalischen Einflüssen der Weltmusik aus dem Balkan, über Afrika und New York City ist jedes ihrer Werke reich an Einzigartigkeit und Qualität. Auch live überzeugen sie mit Fingerfertigkeit, MultiInstrumentalität und ansteckender Spielfreude. 


Herbert Pixner: Vom Volks- zum Weltmusiker

Herbert Pixners musikalischer Werdegang begann inmitten der Südtiroler Bergidylle. Als Kind schon lernte er die Klarinette zu spielen, später das Schlagzeug, die Diatonische Harmonika, das Flügelhorn und die Tuba. Endgültig verlor er sein Herz jedoch an das Knopfgriffakkordeon. Lange spielte er daheim, für die Berge und die Familie, später kleinere Konzerte – heute spielt er für uns alle.

Sich die traditionelle alpenländische Volksmusik zu Eigen zu machen, zu interpretieren und neu-zu komponieren reichte Pixner nicht. Es reizte ihn, die Welt zu erkunden und es zog ihn in die Sphären des Jazz, Blues und Rocks, die alle ihren Platz in seinen Kompositionen finden. Doch er weiß, wo seine Heimat ist. Mittlerweile hat er zahlreiche Platten veröffentlicht, mehr als sieben davon mit dem Herbert Pixner Project. Gemeinsam mit seiner Band gibt er jährlich bis zu 170 Konzerte und Auftritte in ausverkauften Sälen. Herbert Pixner hat der Volksmusik ein neues Gesicht gegeben. Überzeugen Sie sich selbst, wie unvergleichbar, aufregend und schön die Alpenländische Weltmusik sein kann.
Bild: Kulturetage Oldenburg

Das ein kleines k für Kulturetage steht, muss in Oldenburg niemandem erklärt werden. Denn so sehr wie die Anwohner Hollandräder, das Flachland und ihre Einfamilienhäuser lieben, so sehr lieben sie auch ihre Kulturetage.
Seit 1986 begeistert die Einrichtung mit Konzerten, Lesungen, Kabarett und Film. Längst hat sich das Veranstaltungszentrum zu einer Marke in der Region etabliert.
Die k-Produktionen arbeiten an eigenen Film- und Theatervorführungen die im hauseigenen Studio-k produziert und im ebenfalls hauseigenen, Cine-k oder Theater-k präsentiert werden. Im Sommer steigt jedes Jahr die Vorfreude auf den Kultursommer (k-Sommer) und die Oldenburger Kabarett-Tage, die das Team der Kulturetage maßgebend mitgestaltet.
So bunt wie das Programm sind auch die Gäste.
Die unterschiedlichsten Menschen lassen sich hier unterhalten, inspirieren oder mischen selbst bei einem der zahlreichen Workshops, Kursen oder kulturpädagogischen Projekten mit.
Trotz des wechselnden Angebots bleibt eines sicher:

Wer einmal hier zu Gast war, wird Kultur von nun an immer klein schreiben.