Heye's Society „Jazz in Concert“ Tickets - Herborn, KulturScheune Herborn

Event-Datum
Donnerstag, den 13. September 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Austraße 87,
35745 Herborn
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: KuSch Herborn (Kontakt)

Ermäßigungen, sofern angeboten gelten für Schüler und Studenten sowie Personen mit einem Grad der Behinderung ab 50%. Darüber hinaus für Besitzer eines S-Pool-Kontos und der Ehrenamts-Card. Ermäßigungsberechtigungen sind an der Abendkasse vorzulegen.
Freikarten: Begleitpersonen für Schwerbehinderte mit einem "B" im Behindertenausweis. (Nur erhältlich über info@kusch-herborn.de)
Ticketpreise
ab 23,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Heye`s Society
Um ans Ziel zu kommen, muss man zuweilen dorthin zurückkehren, wo alles seinen Anfang nahm! Dieser Gedanke und die Freude an der Improvisation über die Themen der Musik aus New Orleans und Chicago zwischen 1900 und 1930 sind die Motivation für die Musiker von Heye’s Society.
Das Konzert-Programm eröffnet der „High Society Rag“ mit dem originellen Klarinetten-Solo von Alphonse Picou, gefolgt von King Oliver’s „Sugar footstomp“, „South“ von Benny Moten und Louis Armstrong’s berühmtem „Westend Blues“. An den ersten Jazzmusiker, den Kornettisten Buddy Bolden, von dem keine Tondokumente erhalten sind, wird erinnert mit „Making runs“, wie es sein Zeitzeuge Bunk Johnson vierzig Jahre später auf Schallplatte aufgenommen hat, um dessen Spielweise der Nachwelt zu erhalten. „Eh la bas“ und „New Orleans function“ sind creolische Klänge aus der ehemals französischen Kolonie Louisiana. Duke Ellington’s„Creole lovecall“, in Europa ein Evergreen geworden durch die Comedian Harmonists, der Jazz-Standard „Lady begood“ von George Gershwin, der „Charleston“ und der „Black bottomstomp“ - die passende Musik zu den frivol lockeren Tänzen der ’Roaring Twenties‘ - gehören ebenso zum Programm, wie zwei Kompositionen von Scott Joplin, „Mapleleaf rag“ und „The Entertainer“, als Vorläufer des New Orleans Style.
Unterhaltsame Kommentare, Anekdoten und Bilder aus der Historie des Jazzlassen das Konzert zu einer vergnüglichen wie informativen Zeitreise werden.
Wir betreten mal wieder Neuland für Freunde der gepflegten Jazz-Musik. Das wird schön!
Bild: KuSch

Die Kulturscheune Herborn, kurz: KuSch, bereichert seit September 2004 das kulturelle Angebot in der Region zwischen Siegen und Gießen, sowie Marburg und Limburg. Die ehrenamtlich betriebene Einrichtung legt den Schwerpunkt auf externe Künstler aus den Bereichen Kabarett und Comedy, bietet darüber hinaus jedoch pro Jahr auch vier Theater-Eigenproduktionen an. Überregionale Bedeutung hat die KuSch seit 2008, als man erstmals den Kleinkunstpreis um den "Herborner Schlumpeweck" ausgeschrieben hat. Bei Reihenbestuhlung bietet die KuSch 250 Plätze.

 

KulturScheune Herborn, Herborn