Hot & Cool - 20 Jahre Tango- und Klezmermusik Tickets - Würzburg, Bockshorn

Event-Datum
Sonntag, den 21. Oktober 2018
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Oskar-Laredo-Platz 1,
97080 Würzburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Bockshorn (Kontakt)

Ermäßigung für Schüler, Studenten, Azubis, Schwerbehinderte ab 60 % und Begleitperson bei "B".
Die entsprechenden Ermäßigungsausweise sind am Einlass unaufgefordert vorzulegen.
Ticketpreise
ab 23,20 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Hot & Cool
Die 5 Musiker haben sich in erster Linie der Klezmer – und der Tangomusik verschrieben. Beide Musikstile, obwohl auf den ersten Blick grundverschieden, verbindet eine enorme emotionale Bandbreite. Von tieftraurig bis freudig erregt, von wild tänzerisch bis verträumt entspannt – die verschiedenen Gemütslagen eines menschlichen Lebens spiegeln sich in dieser Musik wieder. Neben traditioneller Musik erklingen Musikstücke namhafter Komponisten, wie Carlos Gardell, Astor Piazzolla u.a.

Das Ensemble „HOT&COOL“ wurde im Jahr 1998 gegründet. Bereits im ersten Jahr wurde das Ensemble zum Klezmerfestival nach Zfat/Israel eingeladen. Weitere Festivals folgten. Im Lauf der nächsten Jahre wurden 3 CDs eingespielt, die auch mehrmals im Rundfunk zu hören waren (Radio Schweiz, Radio Bremen, NDR 2)

Die neue CD „The Swinging Klezmer“ gibt Begegnungen von osteuropäischen Musikern wieder, die nach ihrer Flucht in die USA dort von den Swing Big Bands aufgenommen wurden.

Die Musiker/innen sind:

Petra Müllejans (Violine) ist Professorin für Barockvioline an der Hochschule in Frankfurt, außerdem leitet sie das international renommierte Freiburger Barockorchester

Claudia von der Goltz (Gesang), studierte Schulmusik und Gesang in Würzburg.

Rainer Schwander (Sopransaxophon, Akkordeon) ist freiberuflicher Musiker, gefragter Studiomusiker und Bandmitglied des Berliner Liedermachers Gerhard Schöne.

Uwe Schachner (Violoncello) studierte bei Xenia Jancovic und Julius Berger, ist Lehrer an der Berufsfachschule für Musik in Bad Königshofen.

Bernhard v.d.Goltz (Gitarre, Arrangements) Studium der klassischen Gitarre in Würzburg, ihn verbindet eine langjährige Zusammenarbeit mit dem Saxophonisten Rainer Schwander.
Bild: Bockshorn Theater Würzburg

Vor fast dreißig Jahren, am 30. Oktober 1984, eröffnete Mathias Repiscus in Sommerhausen das Bockshorn Theater mit dem Ziel, in der Region eine professionelle Kabarettbühne zu etablieren. Bereits in den Anfangsjahren gelang es ihm Kabarettgrößen wie Dieter Hildebrandt, H.D. Hüsch, Richard Rogler, Ottfried Fischer, u.a. nach Sommerhausen zu locken. Daneben brachte Repiscus mit dem Bockshorn-Ensemble, zu dem der junge Urban Priol gehörte, eigene Kabarettproduktionen ("Sodumm und Camorra", "Trendzeichen D") auf die Bühne.

Die private und berufliche Partnerschaft mit Monika Wagner-Repiscus seit 1986 ist ein maßgeblicher Faktor in der Erfolgsgeschichte des Bockshorn Theaters.
Nach 17 Jahren in Sommerhausen zog das Bockshorn im Oktober 2001 in den Kulturspeicher nach Würzburg um.

Bockshorn, Würzburg