FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: HpSchmitzSextettBild: HpSchmitzSextett
Jetzt Tickets für das HpSchmitzSextett im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für HpSchmitzSextett im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Am ehesten ist es die „Hard-Bop-Ecke“, in der man sich musikalisch trifft: Art Blakey, Sonny Rollins, und später auch die Adderley-Brüder haben wunderschöne Stücke gespielt und auch komponiert. Viele stellen sich gegen die Hektik des Bebop, haben klarere Strukturen und sind z.T. durchaus tanzbar. Es entstehen Funk- und lateinamerikanischer Jazz und Themen, die man nicht so oft hört: die Swing-Standards. „Nostalgia in Timesquare“ z.B., ähnlich wie der bekanntere “Blues March” von Benny Golson – von der Jazzwurzel Marsch (New Orleans!), ausgehend, sein wunderbares „Whisper not“. Auch Horace Silver muss genannt werden mit so wunderbaren Stücken wie „Song For My Father“ oder „The Preacher“. Natürlich auch mitreißende Gesangsstücke a la „There will never be another you“ oder „Chega de Saudade“.