IRON & WINE - Support: HALF WAIF Tickets - Wiesbaden, Kulturzentrum Schlachthof e.V.

Event-Datum
Samstag, den 10. Februar 2018
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Murnaustraße 1,
65189 Wiesbaden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Schlachthof Wiesbaden (Kontakt)

Ticket inkl. Kulturticket:
Das Ticket berechtigt zur Hinfahrt (5 Std. vor Beginn) und Rückfahrt (bis Betriebsschluss) mit Bus und Bahn im gesamten RMV-Gebiet!

Die hier bestellten Vorverkaufskarten werden Euch von unserem Kooperationspartner AD ticket zugesandt. Bei Fragen zu Bestellungen und Zahlungen ist AD ticket auch Euer erster Ansprechpartner: 0180 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen).

Tickets für alle unserer Konzerte sind zudem in unserer Bar, dem 60/40, zu erhalten.

Fragen zum Vorverkauf beantworten...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 40,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Iron & Wine
Iron & Wine
Sam Beams Lebensweg ist ein wenig gewunden. Es ist erstaunlich genug, dass wir von ihm als Sänger so fasziniert sind und nicht etwa seine Malerei oder seine Filme bewundern. Denn in seinem früheren Leben war der Mann, der sich inzwischen Iron & Wine nennt, unter anderem Professor an der University of Miami, wo er Filmwissenschaft lehrte.
 
Aber schon zu der Zeit schrieb er seine Songs. Über ziemliche Umwege wurde Jonathan Poneman, der Chef des Labels Sub Pop auf ihn aufmerksam und nahm ihn direkt unter Vertrag. (Wer es ungefähr wissen will: Auf einem geliehenen Vier-Spur-Tonbandgerät nahm Beam seine Lieder auf und gab das weiter an Michael Bridwell, den Bruder des Band-of-Horses-Sänger Ben, der es an einen Zeitschriftherausgeber weiterreichte, der ein Stück für eine Kompilation auswählte, durch die wiederum Poneman aufmerksam wurde. Wie gesagt: ein verschlungener Lebensweg!) Inzwischen hat der bärtige Mann fünf Studioalben veröffentlicht, eines schöner als das andere.
 
Der Rolling Stone entdeckte in Beams letztem Album etwas, das die Popmusik seit den besten Zeiten Cat Stevens nicht mehr gesehen hatte, und Pitchfork befand, dass es bei näherer Betrachtung den üppigen, goldgetönten Singer/Songwriter-Platten der späten 60er und frühen 70er ähnele. „Ghost On Ghost“, die jüngste Veröffentlichung, setzt den variantenreichen Indie-Pop von Iron & Wine fort. Im November kommt das Multitalent zu uns auf Tour, verzaubert uns beim Rolling Stone Weekender und bei vier weiteren Auftritten an ungewöhnlichen Orten.
Bild: Schlachthof Wiesbaden

Mit 300 Veranstaltungen und 150.000 Besuchern jährlich ist der im Kollektiv geführte Schlachthof Wiesbaden einer der größten Liveclubs des Rhein-Main-Gebietes. Besonders in den alternativen Subkulturen hat sich das Veranstaltungshaus bis weit über die Grenzen der Landeshauptstadt einen Namen gemacht. In den vergangenen 12 Jahren haben hunderte großartige Acts den Weg in die Hessische Landeshauptstadt gefunden. Neben ausverkauften Hallenshows in und außerhalb des Schlachthofes sind es aber gerade die kleinen, von den Aktiven subventionierten Shows, die den Reiz des Ladens ausmachen. Kommen Sie uns mal bald besuchen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 


Nach dem anderthalbjährigen Umbau gibt es wieder größere Konzerte im Schlachthof. Seit November 2012 steht die neue Halle und im März 2015 wird nach der Schließung der legendären Räucherkammer das Kesselhaus im Wasserturm eröffnet.

In unserem Blog gibt es mehr Infos über den Schlachthof Wiesbaden!

Kulturzentrum Schlachthof e.V., Wiesbaden