FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Ich, Caliban - Bremer Shakespeare CompanyBild: Ich, Caliban - Bremer Shakespeare Company
Jetzt Karten für Ich, Caliban sichern und Aufführungen 2021 live erleben. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Ich, Caliban - Bremer Shakespeare Company im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Sie sind unverzichtbar für die Handlungsstränge und stehen dennoch im Schatten der Protagonisten: die Randcharaktere. Der britische Autor Tim Crouch hat einen Perspektivwechsel gewagt und die Nebenfiguren großer Shakespeare-Dramen als Hauptakteure in den Fokus der Bühne gestellt. "Ich, Caliban" ist ein Einpersonenstück, das die Geschichte von Williams Shakespeares Werk „Der Sturm“ aus der Sicht des Sklaven Caliban neu interpretiert.

In „Der Sturm" erscheint der missgebildete Einsiedler Caliban als das Fremde, Wilde, Unberechenbare. In Tim Crouchs Monodrama ergreift Caliban nun selbst das Wort und berichtet über die Fremden, die eines Tages am Strand seiner einsamen Insel auftauchen und sich diese und ihn selbst zu eigen machen. Als die Eroberer die Insel verlassen, bleibt Caliban allein zurück. Allein mit sich, seiner Insel und allein mit seinen Erinnerungen – an seine Mutter, die eine Hexe war und an Prospero, den Zauberer, der ihn versklavt und gepeinigt hat. Einsam wird sein Leben sein, aber er muss sich vor nichts mehr fürchten. Außer vor sich selbst. Denn er ist ein Ungeheuer ... Das Solostück erweckt Calibans Text mit frischen Erfindungen und tiefer Einfühlung zu neuem Leben und eröffnet so eine ungewohnte Perspektive auf einen wenig beachteten Dramencharakter.