Ich find's so schön, wenn der Baum brennt - Kabarett Tickets - Neustadt an der Weinstraße, Reblaus Kleinkunstbühne Theater Katakombe, CJD

Event-Datum
Samstag, den 08. Dezember 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Sauterstraße 6,
67433 Neustadt an der Weinstraße
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: die Reblaus e.V. (Kontakt)

Ermäßigungen sofern angeboten gelten für Schüler und Studenten.

Die Begleitperson ist für schwerbehinderte Menschen mit B im Ausweis zahlt den Normalpreis. Sowohl die schwerbehinderte Person, als auch die Begleitperson benötigen ein separates Ticket. Katakombe als Kellertheater ist nicht behindertengerecht für Rollstuhlfahrer.
Ticketpreise
ab 20,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Ich find's so schön, wenn der Baum brennt - Kabarett

Bild: Ich find's so schön, wenn der Baum brennt - Kabarett
Ich find´s so schön, wenn der Baum brennt
- das 1.satirische Weihnachtskabarett Deutschlands -

Alle Jahre wieder steht Weihnachten vor der Tür - und Sie haben vergessen abzuschließen. Und genau dann kommt Kabbaratz. Ein Geschenk des Himmels sind die beiden nicht, dafür machen sie teuflisch gutes Kabarett. Evelyn Wendler und Peter Hoffmann verweigern zimmerbrandaktuell das Harmoniediktat und schlagen sich wacker auf die Seite jener, die dem Rentierschlitten des Weihnachtsmannes schon mehr als einmal unter die Kufen gekommen sind.
Kabbaratz präsentiert Geschenke, die Sie nie machen sollten, Frauen, die es gnadenlos gut meinen, Männer, die Sie nicht geschenkt haben wollten und Verwandte, die Sie hoffentlich nicht wiedererkennen. Seit über 25 Jahren ist dieses Weihnachtskabarett Kult. Schon vor über 10 Jahren
bemerkte das Darmstädter Echo: „Fast schon so kultig wie Weihnachten selbst.“ Sich schenken die beiden auf der Bühne nichts - Ihnen einen vergnüglichen Abend. Denn Weihnachten ist komisch - und solange Sie darüber lachen können: nur halb so schlimm.

„Nicht weit von der Bestmarke geniale Unterhaltungskunst spielte sich das Kabarett Kabbaratz in die Herzen des Publikums.“ (Hessisch-
Niedersächsische Allgemeine). „Man muss sie nicht mögen, aber man kann sich an sie gewöhnen.
Irgendwann wird man sich in sie verlieben. Ganz wie von selbst.“ (Taunuszeitung)
„Ein großartiger Abend des feinsinnigen Kabaretts.“ (Gifhorner Rundschau)
"Minutenlanger Beifall und euphorische Bravorufe am Samstagabend in der
Kochsmühle" (Main-Echo)
"Sie liefern sich in 'harmonisch, idyllischen Szenen aus der Adventszeit'
gnadenlose Duelle in bester Loriot-Manier“ (Weinheimer Nachrichten)