FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Ich lieb dich nicht, du liest mich nicht - Ballhaus Ost
Tickets für Ich lieb dich nicht, du liest mich nicht jetzt auf ADticket.de im Vorverkauf bestellen und das Stück 2021 live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Cool sein wollen wir doch alle – also die meisten zumindest. Freimütig stehen hierfür unsere Körper offen, werden permanent gelesen und bewertet: aha, so sieht dieser Körper also aus, oh, nein, nein, cool ist was anderes, oh, warte mal, dieser Körper da, ja der, ziemlich großer Coolness-Faktor, thumbs up! Aber wer legte eigentlich die Bewertungskriterien fest und wieso sind diese seit Jahren so ziemlich gleich: nämlich kapitalismusorientiert und weiß? Und was ist mit den ganzen Körpern, die richtig schön vielfältig sind und deswegen durch dieses eng geformte Raster fallen: worin liegt ihre Schuld?

In »Ich lieb dich nicht, du liest mich nicht – aha« steht ein solcher, nicht in die Norm passender, Körper im Mittelpunkt, wird permanent beobachtet und verurteilt: Elektra, eine junge Performerin, ist gefangen in ihrer Garderobe, wird gezielt daran gehindert, aufzutreten. Wird sie ihren Weg ans Licht finden? Und wer oder was steckt hinter der Sabotage?


Performance: Antigone Akgün, Hiyam Biary, Josephine Fabian, Toni Jessen, Sebastian Mauksch, Vera Pulido
Texte: Antigone Akgün + Team
Kamera, Schnitt: Josephine Fabian
Bühne, Sound: Vera Pulido
Konzept: Sebastian Mauksch
Assistenz: Hiyam Biary
Produktionsleitung: Miriam Glöckler

Eine Produktion Akgün | Biary | Fabian | Jessen | Mauksch | Pulido in Kooperation mit dem Ballhaus Ost. Gefördert durch den Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.