Idil Baydar aka. Jilet Ayse - Ghettolektuell - Ghettolektuell Tickets - Essen, Weststadthalle Essen

Event-Datum
Donnerstag, den 01. November 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Thea-Leymann-Straße 23,
45127 Essen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Weststadthalle Essen (Kontakt)

Ermäßigungen: Keine Ermäßigungen
Ticketpreise
ab 23,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Idil Baydar
Ihr erstes abendfüllendes Comedy-Programm entwickelte die Wahlberlinerin Idil Nuna Baydar aka Jilet Ayse auf der Bühne der BAR JEDER VERNUNFT, nachdem sie als furiose YouTube-Queen Jilet Ayse die Millionenklickgrenze durchbrochen hatte. Und nun folgt der zweite Streich: Mit „Ghettolektuell“ begeben wir uns noch tiefer in die mentalen Jagd- und Abgründe dieses fleischgewordenen Integrationsalptraums und ihrer entlarvenden Alltagsbeobachtungen. Mit scharfsinniger Migrationshintergründigkeit schlägt Idil Nuna Baydar eine Brücke von der Straße zur Mehrheitsgesellschaft – die prompt ins Wanken gerät, sobald man sie im aufrechten Gang betritt. Genial auf den Punkt; charmant und schonungslos; empörend und empowernd; intensiv, inklusiv, positiv: – Jilet Ayse schafft immer dort ein herzliches Lachen, wo man es am wenigsten vermutet.

Aber Vorsicht: nichts für zu schwache Nerven oder zu enge Herzen. Explicit Lyric Content. Wallah!
Bild: Weststadthalle Essen

Die Weststadthalle bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten bei der Nutzung. Durch unsere verschiedenen Räumlichkeiten bieten wir 100 bis 1050 Personen Platz. Zusätzlich sind unsere Räume mit einer Technik ausgestattet, die hohen Anforderungen genügt. Unterschiedlichste Veranstaltungen können hier stattfinden, nicht zuletzt wegen den flexiblen Bestuhlungs- und Betischungsmöglichkeiten. In dem Menü links erhält man einen Überblick über unsere Veranstaltungsräume. An freien Tagen vermieten wir unsere Räume gerne an Firmen, Vereine, Jugendverbände, etc, denkbar sind dabei Veranstaltungen wie z.b. Tagungen, Kongresse, Partys, Konzerte, Abibälle, Firmenjubiläen etc.  (Text: weststadt-halle.de // Foto: essen.de)