FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Il canto s´attrista, perché? (DEA) - Szenen nach Aischylos von Salvatore Sciarrino Tickets - Leverkusen, Erholungshaus

Event-Datum
Sonntag, den 05. Dezember 2021
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Nobelstr. 37,
51368 Leverkusen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH (Kontakt)

DIESE VERANSTALTUNG WURDE IN DAS ERHOLUNGSHAUS LEVERKUSEN VERLEGT. ES WIRD EIN SHUTTLE SERVICE VOM OPERNHAUS WUPPERTAL ZUM FORUM LEVERKUSEN UND ZURÜCK ANGEBOTEN. DIESER KANN WÄHREND DES BESTELLVORGANGS FÜR 5€ PRO PERSON DAZUGEBUCHT WERDEN. EINE SPÄTERE NACHBUCHUNG IST NICHT MÖGLICH!

Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit einem Ausweis gültig.

Ermäßigungen von 50 % erhalten:
• Kinder, Schüler (Schüler zahlen für Opern- und Schauspielvorstellungen ausgenommen Musical 6,00 € (Premiere 8,00 €) auf allen Plätzen).
• Studenten und Auszubildende (bis 27 Jahre)
•...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 12,00 EUR bis 41,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Il canto s´attrista, perché? - Wuppertaler Bühnen
DIESE VERANSTALTUNG WURDE IN DAS ERHOLUNGSHAUS LEVERKUSEN VERLEGT. ES WIRD EIN SHUTTLE SERVICE VOM OPERNHAUS WUPPERTAL ZUM FORUM LEVERKUSEN UND ZURÜCK ANGEBOTEN. DIESER KANN WÄHREND DES BESTELLVORGANGS FÜR 5€ PRO PERSON DAZUGEBUCHT WERDEN. EINE SPÄTERE NACHBUCHUNG IST NICHT MÖGLICH!


In diesem »missing link« zwischen den Iphigenie-Opern Christoph Willibald Glucks und der ›Elektra‹ von Richard Strauss kommt nun endlich auch einmal die betrogene Klytämnestra zu Wort.

In Mykene erfährt man von der Rückkehr des Königs Agamemnon, der nach zehn Jahren Krieg Troja erobert hat und nun mit Kassandra als Sklavin und Mätresse nach Hause kommt. Seine Gattin Klytämnestra kann ihm weder die damalige Opferung ihrer Tochter Iphigenie noch den jetzigen Ehebruch verzeihen und nimmt furchtbare Rache.

Salvatore Sciarrino ist nach mehreren Premieren und Uraufführungen in den letzten Jahrzehnten in Wuppertal kein Unbekannter. Seine letzte Uraufführung ›Ti vedo, ti sento, mi perdo‹ wurde als eine Koproduktion der Staatsoper Unter den Linden Berlin und der Mailänder Scala realisiert. Als einer der bedeutendsten zeitgenössischen italienischen Komponisten betrachtet er große Stoffe des Theaters von einer anderen Warte. Nach Versionen von ›Macbeth‹ und ›Lohengrin‹ wendet er sich nun der antiken griechischen Literatur zu: der ›Orestie‹ des Aischylos.

Szenen nach Aischylos von Salvatore Sciarrino. Libretto vom Komponisten, Auftragswerk. In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln.
Nachgeholte Deutsche Erstaufführung vom Mai 2020. Koproduktion der Uraufführung mit dem Stadttheater Klagenfurt.
Bild: Erholungshaus Leverkusen

Das Erholungshaus, Kulturhaus der Bayer AG, gilt als eine der ältesten Spielstätten in Leverkusen. Hier trifft Kunst auf Kultur, Geschmack auf Sinne und die Gäste auf ein reinstes Kaleidoskop an verschiedensten Veranstaltungen. Von regelmäßigen Theateraufführungen, über Konzerte bis hin zu Lesungen oder Promi-Talkrunden ist einfach für jeden Geschmack etwas dabei.

Ein besonderes Schmankerl ist der kleine Park, der an das Erholungshaus grenzt. Hier können sich Besucher im Sommer nicht nur sonnen, sondern sich auch in einem Biergarten mit einem kühlen Bier erfrischen. Ein Besuch lohnt sich allemal!

(Quelle Text: sw | ADticket GmbH, Quelle Bild: www.kultur.bayer.de)