FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

„Im Pfarrhaus brennt noch Licht“ Pfarrerkabarett „Pfaffenpfeffer“ - Benefizveranstaltung für die Stiftung Stadtkirche Winnenden Tickets - Winnenden, Winnenden, Schloßkirche

Event-Datum
Samstag, den 16. Oktober 2021
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Schloßstraße,
71364 Winnenden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Winnenden (Kontakt)

Die Ermäßigung gilt für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte.
Rollstuhlfahrer und deren Begleitperson erhalten zusammen ein Ticket. Diese Karten sind nur über den Veranstalter unter 07195/5892970 oder info@stadtkirche-winnenden.de erhältlich.
Ticketpreise
von 10,00 EUR bis 20,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen

„Im Pfarrhaus brennt noch Licht“ Pfarrerkabarett „Pfaffenpfeffer“ - Benefizveranstaltung für die Stiftung Stadtkirche Winnenden

Bild: „Im Pfarrhaus brennt noch Licht“ Pfarrerkabarett „Pfaffenpfeffer“ - Benefizveranstaltung für die Stiftung Stadtkirche Winnenden
"Mit gepfeffertem Witz und einer gehörigen Portion Selbstironie beleuchten die Kabarettist*innen die Höhen und Tiefen ihres Berufslebens. Kirchliche und weltliche Autoritäten bekommen ebenso ihr Fett ab wie merkwürdige Auswüchse des Gemeindelebens. Zum vorletzten Mal, bevor die Kabarettgruppe im November von der Bühne Abschied nimmt, zeigen sie in Winnenden ihr Programm: „Im Pfarrhaus brennt noch Licht“. Dieser Slogan wurde von der Evangelischen Landeskirche in Württemberg vor Jahrzehnten formuliert, um für das Theologiestudium zu werben – inzwischen hat aufgrund des permanenten Sinkflugs der Kirche das Wörtlein „noch“ (leider) eine weitere Bedeutung bekommen…

Dennoch: „Wer meint, in der Kirche gäbe es nichts zu lachen, der irrt gewaltig“ sagen die Kabarettist*innen und versprechen dem Publikum nichts weniger als eine Reihe von glasklaren Aha-Erkenntnissen über die Ab- und Hintergründe hinter frommen Fassaden und glattpolierten Kulissen. Dabei schonen sie weder sich selbst noch andere. Ihre Devise ist: Humor als Befreiung und Seelenhygiene. Das Programm ist eine Mischung aus Monologen, Dialogen, Gruppenauftritten und musikalischen Beiträgen."