Inka Meyer - Der Teufel trägt Parka Tickets - Mainz, unterhaus im unterhaus - Mainzer Forum-Theater

Event-Datum
Mittwoch, den 12. Dezember 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Münsterstraße 7,
55116 Mainz
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Unterhaus Mainz (Kontakt)

EINLASS immer 15 Minuten vor Veranstaltung.

Ermäßigungen für Rollstuhlfahrer / Menschen mit Behinderung & Begleitpersonen sind NUR über den Veranstalter erhältlich! Tel. 06131-232121

Ermäßigungsberechtigt sind Menschen mit Behinderung (ab 80% GdB), Schüler und Studenten, Ehrenamt, SWR Kulturkarte.
Die Ausweise sind unaufgefordert beim Einlass vorzuzeigen.
Rollstuhlplätze können nur direkt über den Veranstalter gebucht werden!

Restkarten unter 06131-232121 oder an der Abendkasse ab 19 Uhr

Bei größeren Gruppen bitte 06131-232121 anrufen.(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 19,70 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Inka Meyer
Hochkomisches Plädoyer gegen den Wahnsinn der Schönheitsindustrie
für eine entspannte Weiblichkeit

Die Botschaft der Mode- und Kosmetikbranche ist klar: "Frauen, Ihr lauft aus, werdet alt, seid zu fett, habt zu viele Haare ." Um diesem Makel zu entgehen, klatschen sich schon Grundschülerinnen so viel Wimperntusche ins Gesicht, daß sie, an der Schulbank sitzend, vornüberkippen. Und der 80jährige Senior führt stolz seine kanariengelbe Hippie-Jeans spazieren, daß man sich fragt: "Hat der Mann 'n Schlag oder 'n Anfall?" Ist doch wahr. Vieles, was wir tragen, ist untragbar, erschreckt nur die Katze und regt die Nierenfunktion des Hundes an.
Das alles wird von den Modekonzernen gestickt eingefädelt, damit sich ihre Gucci-Taschen mit unserer Kohle füllen. Die Chemie in den Schuhen macht uns krank, durch die Ananas-Diät sind wir ungenießbar. Aber mit dem Weizengras-Smoothie in der Hand hetzen wir weiter, jedem Beauty-Trend hinterher. Und am Ende sind wir schön. Schön blöd. Doch wenn wir an die 9jährige Näherin in Bangladesch denken, sollten wir eigentlich gar nicht mehr in den Spiegel schauen!
"Der Teufel trägt Parka" – das neue Kabarettsolo von Inka Meyer: witzig-frech, relevant, politisch – trotzdem komisch, vor allem brillant recherchiert. Und dieses satirische Schmuckstück begeistert natürlich auch die Herren der Schöpfung. Denn auch für Männer gilt: "Schlägt der Arsch auch Falten, wir bleiben stets die Alten." Außerdem gibt's hier endlich die Antwort auf Adams uralte Frage: "Was treibt diese Frau eigentlich so lange im Bad?"


Foto: Simon Büttner

www.inkameyer.de