Bild: Irish ChristmasBild: Irish Christmas
Irish Christmas Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für Irish Christmas live 2017. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Die zu Heiligabend ins Fenster gestellte brennende Kerze soll ein Willkommenslicht für Maria und Joseph sein, deren Suche nach einer Herberge in Bethlehem man mit diesem Brauch gedenkt. Danach stellen Tänzer, Sänger und Instrumentalisten Bräuche zum Fest vor, das im Irischen oder Gälischen „Nollaig“ heißt. Musik, Gesang und atemberaubende Stepptänze bieten viel Abwechslung. Als Besonderheit treten zwei Tänzer in Pferdekostümen auf. Dies ist eine Erinnerung an die alte keltische Religion, in der Pferde mit vielen Gottheiten in Verbindung standen. Insgesamt ist Weihnachten in Irland ein fröhliches, aber auch stimmungsvolles Fest in großer Familien und
Freundesrunde mit viel Musik, Tanz und Gesang, bei dem sowohl die Türen als auch die Herzen weit
offen stehen. „Fröhliche Weihnachten“ wünscht man sich in Irland übrigens auf irisch mit „Nollaig Shona Duit“. Der irische Weihnachtsmann darf sich nach Ablieferung der Geschenke, die man erst am Morgen des 25. Dezember öffnet, sogar mit Guinness und mince pie stärken, während die Iren im Allgemeinen auf ihren heißen Weihnachts-Whiskey-Punsch mit Zitrone, Gewürznelken und braunem Zucker schwören.