FÜR IHRE SICHERHEIT
Alle Veranstaltungen in unserem Angebot wurden vom zuständigen Gesundheitsamt mit den vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus freigegeben. Somit werden beispielsweise Lüftungskonzepte und Abstandsregelungen umgesetzt, um für Sie die größtmögliche Sicherheit gewährleisten zu können.

Irish Heartbeat Festival - CONOR MARKEY & MARTY BARRY / BRISTE / 3 ON THE BUND Tickets - Bietigheim-Bissingen, Kronenzentrum

Event-Datum
Freitag, den 25. März 2022
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Mühlwiesenstraße 6,
74321 Bietigheim-Bissingen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kultur- und Sportamt Stadt Bietigheim-Bissingen (Kontakt)

Rollstuhlfahrer wenden sich bezüglich Tickets an die Tourist Information
Marktplatz 9 (In den Marktplatz Arkaden)
in 74321 Bietigheim-Bissingen
Telefon: 07142/74227
Mail: tourismus@bietigheim-bissingen.de
Öffnungszeiten:
Montags – Freitags von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstags von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr


Ermäßigungen:
(Ermäßigungsnachweis wird beim Einlass kontrolliert)


Schüler und Studenten erhalten – auf Nachweis – Karten zu allen Veranstaltungen für 5 Euro, buchbar nur in der Tourist Information und an der Abendkasse.

Schwerbehinderte Personen ab 80% erhalten –...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 32,00 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Irish Heartbeat Festival
neuer Termin: Freitag, 25. März 2022, 20 Uhr, Kronenzentrum
Irish Heartbeat Festival

„Irish Heartbeat“ ist ein Festival, das die Hand am Puls der irischen Musikszene hat. Es bringt seit 32 Jahren sowohl ihre traditionellen als auch innovativen Elemente auf Tour. Insbesondere rund um den St. Patrick’s Day steigt das Zusammengehörigkeitsgefühl der Iren und ihrer Freunde – egal wo sie sein mögen – ganz besonders stark an. Man spürt die unsichtbaren Bande, wie sie nur Kultur über den Erdball spannen kann.

Die Bands sind:

3 ON THE BUND – A SOUND ADDRESS FOR IRISH MUSIC
Manche Bands haben ganz schön kuriose Ursprünge. So richtete das chinesische Kulturministerium eine An­ frage an die Uni im Limerick, wo man Irish Folk studie­ ren kann, ob man zur Feier des St. Patrick’s Day ein paar der besten Studenten schicken könnte? Gesagt getan. Ein paar Wochen später sitzen fünf hochbegabte Stu­ denten*innen im Flieger und zerbrechen sich den Kopf darüber, wie man hoppla hopp ein abendfüllendes Pro­ gramm zusammenstellen könnte. Einen Sound, der frisch und voll mit neuen Ideen steckt, haben sie schnell gefunden. Jetzt fehlt nur noch der Bandname. Am Ende ihrer Chinareise haben sie nicht nur viel Lob sondern auch diesen im Gepäck: Die Bund Prome­ nade in Shanghai hat ihnen ganz besonders ge­ fallen. An der Hausnummer 3 haben sie sich zum Spaziergang verabredet. So kam es zu „3 on the Bund“. Eine gute Adresse für Musik aus Irland.

Das Programm des Quintetts ist ein Spaziergang nicht nur durch irische Tradition sondern auch ein Ausflug in die Weltmusik. Roísín Ryan (Vocals & Fiddle) Seán Kelliher (Gitarre), Rebecca McCarthy Kent (Fiddle), ­Aisling Lyons (Concertina) und Simon Pfisterer (Uillean Pipes) sind ein tolles Beispiel, wie weltumspannend irische Musik inzwischen geworden ist.


BRISTE – TRADITION WITH A SMILE
Die drei jungen Frauen aus Nordirland kennen sich schon seit ihrer Kindheit. Dank dem Engagement ihrer Eltern, die sie Monat für Monat den „Circuit“ der „Fleadhs“ bzw. Festivals in ganz Irland bereisen lassen, jammen sie mit Gleichgesinnten. Sie schnappen viele musikalische Ideen in ganz Irland auf. Aber sie messen sich auch im musikalischen Wettkampf mit den besten ihrer Generation. Emma Robinson, Alison Crossey and Joanna Boyle räumen in ihrer Jugend so manchen Ulster oder All Ireland Champion Titel ab. Aber erst 2015 ist es so weit, dass sie sich zu einem Trio zusammen finden.

Das gälische „briste“ bedeutet zerbrochen oder kaputt. Damit können sie sich identifizieren, weil immer wieder Gitarren und Banjo Saiten kaputt gehen.
Emma, Alison und Joanna meistern aber den ab und zu vorkommenden Scherbenhaufen und setzen all die Scherben zu einem neuen frischen Sound zusammen, der nicht nur auf sie sondern auch die Zuhörer eine heilende Wirkung hat. Sie tun es zudem mit einem bezaubernden Lächeln. Ja, das ist „Tradition with a smile“.


CONOR MARKEY & MARTY BARRY – PULLING THE RIGHT STRINGS
Mit “pulling all the right strings“ wird in Irland der gelobt, der alles richtig gemacht hat. Es ist eine wirklich schöne Metapher für ein Duo, das sich auf Saiteninstrumente spezialisiert hat. Wer virtuos gespielte Gitarren, Bouzoukis oder Banjos liebt, wird in seinem Element sein. Die zwei Meister-Zupfer ­experimentieren besonders gerne mit offenen Stim­ mungen. Diese sind typisch für den charakteris­ tischen Klang der in der keltischen Musik verwen­ deten Saiteninstrumente. Beide sind auch gut bei Stimme. Marty Barry ist der Urenkel der legen­ dären Margaret Barry, die in Irland einfachKult ist und der das Prädikat „Queen of the travel­ ling people“ gegeben wurde. Seine verstorbene Ur­ großmutter wäre sicherlich glücklich zu sehen, dass durch ihn ihr musikalisches Erbe in der Familie wei­ ter lebt. Connor Markey ist für die IHB Fans ein guter alter Bekannter, den man als Mitglied einiger namhafter Bands kennt wie z.B. The Rapparees, Paul McKenna Band oder den Fusion Fighters. Conor und Marty werden zusammen genau­ die richtigen Saiten anschlagen, um einen ­positiven Nachklang in den Herzen ihrer Zuhörer zu hinterlassen


Poster zur Veröffentlichung überlassen von Magnetic Music