Irish Spring Festival - Irish Spring Festival Tickets - Bebra, Ellis Saal

Event-Datum
Samstag, den 28. März 2020
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Lindenstraße 3,
36179 Bebra
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturverein Ellis Saal (Kontakt)

Für Rollstuhlfahrer stehen nur im Saal (Parkett) Plätze zur Verfügung. Begleitpersonen von Rollstuhlfahrern haben freien Eintritt. Da die Anzahl begrenzt ist, bitten wir Sie, die Plätze frühzeitig über den Kulturverein zu reservieren. Tel.: 06622 917460 oder unter www.Ellissaal.de (Kontaktformular)
Mitglieder Rabatt: je Mitglied nur eine Karte pro Veranstaltung
Ticketpreise
von 24,00 EUR bis 26,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Irish Spring - Festival of Irish Folk Music
IRISH SPRING FESTIVAL
Seit 2000 gibt es das wohl wich­tigs­te Früh­lings-​Folk-​Fes­ti­val des Lan­des und seit 2008 auch in Ellis Saal. Das wird mit einem High­light-​Pro­gramm zum zwan­zig­jäh­ri­gen Be­ste­hen wie ge­wohnt als be­währ­tes Haus­mit­tel den Win­ter-​Blues ver­trei­ben. Mitt­ler­wei­le „jour fixe“ für un­zäh­li­ge Irish Folk-​Fans, hat sich das Fes­ti­val mit sei­nem An­spruch, hohes Ni­veau mit bes­ter Un­ter­hal­tung zu ver­bin­den, kon­se­quent in die Her­zen der Zu­schau­er und Zu­schaue­rin­nen ge­spielt.
Zwei der drei Grup­pen kom­men aus dem vom Brexit ge­plag­ten Nord­ir­land: Der tra­di­tio­nel­le Sän­ger Niall Hanna, be­glei­tet von Ste­phen Lo­ghran, prä­sen­tiert ge­fühl­vol­le ei­ge­ne Stü­cke. Conn­la, eben­falls aus Nord­ir­land und welt­weit ge­fragt, fas­zi­niert mit mo­der­nem Folk-​Sound auf akus­ti­schen In­stru­men­ten wie Du­del­sack, Harfe, Trom­mel und Flö­ten und in­ten­si­vem Ge­sang. Drit­ter im Bunde ist Ak­kor­de­on-​Kraft­werk David Mun­nel­ly mit sei­nem Trio aus dem westi­ri­schen Coun­ty Mayo mit tanz­ba­ren Jigs, Reels und Horn­pipes, sowie der ma­gi­schen Stim­me von Anne Brenn­an. Immer wie­der bie­ten per­kus­si­ve Step­tanz-​Ein­la­gen vi­su­el­le High­lights und zum Schluss hält es beim gro­ßen Fi­na­le mit allen Künst­lern nie­man­den mehr auf den Sit­zen.
Bild: Ellis Saal Bebra

Die Mitglieder des Kulturvereins trieb eine Vision voran, nämlich ein Dorfzentrum für Weiterode zu schaffen, das allen Ansprüchen gerecht würde. Ein Haus der Kultur und Unterhaltung, der Geselligkeit und der Muse - und zwar für alle Altersstufen und Schichten. Also krempelten die Mitglieder nach der Gründung von „Ellis Saal“ im Mai 1998 die Ärmel hoch, beratschlagten sich und kamen überein, „Ellis Saal“ erst einmal gebührend in Szene zu setzen.
 
„Ellis Saal“ ist aufgrund der guten Akustik für Lied- und Musikvorträge wie geschaffen. Daher waren und sind unsere erfolgreichsten Veranstaltungen bis jetzt die musikalischen, vom Notenschlüssel geprägten. Vom Wort geprägt ist das Kabarett. Auch diese Veranstaltungen waren und sind stets gut besucht. So könnte man also sagen: „Ellis Saal“ hat zwei Standbeine - die Musik und das Kabarett, bzw. Comedy. Für diese und andere Kultursparten haben sich schon zahlreiche Stammgäste gefunden. (Text: ellissaal.de)