FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Istanbul. Ein Tag und eine Nacht - Ein Abend mit Christiane Schlötzer Tickets - München, Literaturhaus München - Bibliothek

Event-Datum
Mittwoch, den 20. Oktober 2021
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Salvatorplatz 1,
80333 München
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Literaturhaus München (Kontakt)

Ermäßigte Preise gelten nur gegen Nachweis für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, München-Pass Inhaber

Bitte beachten Sie, dass die Ermäßigungsnachweise beim Einlass kontrolliert werden
Ticketpreise
ab 0,00 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen

Istanbul. Ein Tag und eine Nacht - Ein Abend mit Christiane Schlötzer

Bild: Istanbul. Ein Tag und eine Nacht - Ein Abend mit Christiane Schlötzer
Moderation: Rainer Hermann

Von der Gezi-Park-Aktivistin bis zum Gourmetkoch, von der Frau eines Imams bis zum Arzt mit Deutschland-Sehnsucht, von den bunten Vögeln der Nacht bis zu den Nachfahren von Griechen, Juden und Armeniern – Istanbul ist nicht nur Stadt, sondern Schicksal. Christiane Schlötzer berichtete 10 Jahre lang als Auslandskorrespondentin der Süddeutschen Zeitung aus Istanbul. In ihrem aktuellen Buch (Berenberg Verlag) berichtet sie mit großer Kenntnis und Leidenschaft von den Spaltungen der türkischen Gesellschaft, aber auch von Mut, Widerstandskraft und Kreativität, aus denen die Stadt am Bosporus schöpft.

EINTRITT FREI (Eintritt nur mit gültiger Eintrittskarte, zu buchen unter www.literaturhaus-muenchen-eintritt-frei.reservix.de/events) // KEIN STREAMING

FFP2-Maske verpflichtend [s] Bitte informieren Sie sich über die aktuell geltenden Verordnungen (Testpflicht, Impfnachweis) und den Inzidenzwert hier: https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtinfos/Coronavirus-Fallzahlen.html

Eine Veranstaltung im Rahmen des Festivals »Studio Bosporus« in Kooperation mit dem Literaturhaus München
Bild: Literaturhaus München

München ist die größte Büchermetropole in Europa. Literatur nimmt in dieser Stadt eine bedeutende Position ein. Im Juni 1997 manifestierte sich die wichtige Rolle der Literatur auch im räumlich-geographischen Sinne: Im Herzen Münchens wurde am historischen Salvatorplatz das Münchner Literaturhaus eröffnet.
 
Seitdem steht das Literaturhaus München allen Literatur- und Kulturinteressierten offen. Internationale Bestseller werden hier neben Texten junger Autoren präsentiert. Für kontroverse Diskussionen aktueller politischer und kultureller Themen ist hier ebenso Platz wie für Prosa, Pop und Poesie. Als Mittelpunkt des literarischen Lebens bietet das Haus mit jährlich etwa fünf Ausstellungen, 150 Lesungen, Diskussionen und Gesprächen, Tagungen, Seminaren und Workshops Raum für Annäherungen an Autoren und ihre Bücher, greift neue kulturelle Strömungen auf und eröffnet immer wieder den Dialog mit dem Publikum.
 
Ein Haus für Literatur, das ist ein Zentrum öffentlicher Ereignisse rund um das Buch. Ein Treffpunkt für Schriftsteller, Verleger, Buchhändler und Journalisten. Eine wichtige Einrichtung für die Fortbildung der Mitarbeiter im Buchwesen, ein lebendiges Forum für alle Schreibenden und Lesenden, das Aktuelles genauso aufgreift wie Grundsatzfragen der Literatur- und Medienszene. (Quelle: literaturhaus-muenchen.de)