Bild: Italienische Operngala - Opera Classica EuropaBild: Italienische Operngala - Opera Classica Europa
Jetzt Karten für die Italienische Operngala des Ensemble Opera Classica Europa sichern und die beliebtesten Opernmelodien mit internationalen Gesangssolisten, Chor und Orchester live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Italienische Operngala mit Highlights aus Verdis 'Aida', 'La Traviata' und 'Rigoletto'

Die namhafte italienische Opernsängerin Amarilli Nizza zählt seit vielen Jahren zu den angesehensten Sopranistinnen der internationalen großen Opernfestivals und beeindruckt mit einer herausragenden, ausdrucksstarken Stimme, exzellenter Gesangstechnik und außergewöhnlichen schauspielerischen Fähigkeiten. Ihr Repertoire umfasst Partien wie z. B. Aida, Abigaille, Desdemona, Nedda, Tosca, Manon Lescaut oder Cio-Cio-San. In der Arena di Verona gab sie 2005 ihr Debüt als Aida und war in dieser Rolle bis 2017 zu erleben, darunter auch 2015 mit Gregory Kunde unter der Regie von Andrea Battistoni in einer Produktion von Franco Zeffirelli. Der georgische Tenor Irakli Kakhidze hatte ab 2011 Engagements an verschiedenen Theatern in Frankreich und gab internationale Gastspiele u. a. in Talinn, Südkorea und Norwegen. Nachdem der Sänger bereits in der Saison 2016/2017 die Rolle des Cavaradossi in Puccinis 'Tosca' am Nationaltheater in Mannheim übernommen hatte, wurde er dort ab der Spielzeit 2017/2018 als festes Ensemblemitglied engagiert und trat hier in vielen schwierigen Hauptrollen auf, so auch als Radamès in Verdis 'Aida'. Der aus Korea stammende Bariton Sangmin Lee hat ebenfalls einen beeindruckenden Lebenslauf vorzuweisen. Seit 2012 gehört er zum festen Ensemble des Theaters Dortmund. Sein Gesangsstudium schloss er in Dresden ab und erhielt anschließend im Jahr 2007 ein Festengagement an der Semperoper Dresden. Dort ist er neben seiner Tätigkeit am Theater Dortmund und anderen Opernhäusern nach wie vor als gern gesehener und regelmäßiger Gast- Solist zu hören.

Als Orchester wurden die überregional bekannten Rhein-Main-Philharmoniker Frankfurt verpflichtet. Die Musiker rekrutieren sich aus den führenden Orchestern der Rhein-Main-Region, darunter das mehrfach ausgezeichnete Opern- und Museumsorchester Frankfurt, das HR-Sinfonieorchester und die Orchester der Staatstheater Wiesbaden und Darmstadt. Die musikalische Leitung des Abends übernimmt Hans-Friedrich Härle, international gastierender Dirigent der Opera Classica Europa.