Italienische Operngala - mit internationalen Gesangssolisten, Opernchor und Orchester unter der Leitung von Thomas J. Frank Tickets - Wiesbaden, Marktkirche

Event-Datum
Donnerstag, den 29. Juni 2017
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Schlossplatz 5,
65183 Wiesbaden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Opera Classica Europa (Kontakt)

Ermäßigte Tickets im Rahmen von Sonderrabatt-Aktionen sind überall (auch online) erhältlich.

Schüler, Studenten und Personen mit einer Behinderung (ab 80%GdB) erhalten eine Ermäßigung in Höhe von 50 % gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises. Diese Ermäßigung ist NUR über die Opera Classica Europa buchbar! Telefon: 06124-7269999

HINWEIS:

Bitte beachten Sie, dass eine Auszahlung der Ermäßigung an der Tages-/Abendkasse nicht möglich ist!
Ticketpreise
von 19,00 EUR bis 45,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Italienische Operngala - Opera Classica Europa
'Italienische Operngala'

mit internationalen Gesangssolisten und Orchester

Donnerstag, 29.06.2017 – 19.30 Uhr – Marktkirche Wiesbaden

Die Konzerte der Opera Classica Europa in der Marktkirche sind inzwischen seit Jahren ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender und erfreuen sich großer Beliebtheit beim Publikum. Am Donnerstag, dem 29.06.2017, um 19:30 Uhr ist es wieder soweit. Die Besucher erwartet eine 'Italienische Opernnacht' mit internationalen Gesangssolisten, einem großen Opernchor und dem Orchester des Nationaltheaters Constanta.

Die Moderation des Abends übernimmt die beliebte Rheingauer Künstlerin Ulrike Neradt. Die ehemalige deutsche Weinkönigin ist einem großen Publikum u. a. auch noch durch die Fernsehsendung "Fröhlicher Weinberg" im SWR an der Seite von Johann Lafer bekannt und wird mit viel Humor und Sachkenntnis durch das Programm führen.

Die musikalische Leitung des Abends übernimmt der bekannte Wiesbadener Dirigent und Kantor der Marktkirche, Dr. Thomas J. Frank.

Liebhaber des italienischen Opernfachs sollten sich das Konzert am 29.06.2017, Beginn 19.30 Uhr, in der Marktkirche Wiesbaden, keinesfalls entgehen lassen.
Bild: Marktkirche Wiesbaden

Informationen zur Marktkirche in Wiesbaden:
 
Die neugotische Marktkirche wurde in den Jahren 1853 bis 1862 erbaut und ist die evangelische Hauptkirche in der hessischen Landeshauptstadt. Der Architekt Carl Boos erbaute die Kirche als Nassauer Landesdom direkt am Schlossplatz. Mit seinem Architekturkonzept erntete er zuerst Kritik. Er verwendete Backstein, was für neugotische Bauten eher untypisch war. Außerdem waren die fünf Türme der Kirche angeblich zu hoch. Boos' Reaktion auf die Kritik war, die Türme noch höher zu bauen als ursprünglich vorgehabt. Heute ist der Stil der Kirche beeindruckend und einprägsam und der ca. 98 Meter hohe Westturm macht sie zum höchsten Gebäude Wiesbadens.
 
Größe & Kapazität der Marktkirche in Wiesbaden:
 
Das Innere hat eine Länge von 50 m, eine Breite von 20 m und eine Höhe von 28 m und ist von Emporen umzogen. Das Deckengewölbe wurde als Sternenhimmel ausgemalt.
 
(Text: Valeska Ober-Jung // Foto: wikipedia.org)

Marktkirche, Wiesbaden