Itamar Borochov Quartet (Israel/USA) Tickets - Kempen, Haus für Familien / Campus

Event-Datum
Donnerstag, den 22. November 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Spülwall 11,
47906 Kempen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Kempen (Kontakt)

Eine Ermäßigung erhalten Personen unter 18 Jahren, Schüler, Auszubildende, Studenten, Inhaber des „Kempener Kultur- und Freizeitpasses", Wehr- und Bundesfreiwilligendienstleistende und Schwerbehinderte gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises. Wenn Schwerbehinderte auf fremde Hilfe angewiesen sind, erhält auch die Begleitperson diese Ermäßigung. Personen unter 18 Jahren, für die Leistungen nach SGB II oder SGB XII gewährt werden, erhalten bei Vorlage des „Kempener Kultur- und Freizeitpasses" eine weitere Ermäßigung um 50% auf die ursprünglich für Kinder und Jugendliche vorgesehenen...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 16,40 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Itamar Borochov Quartet
Donnerstag, 22. November 2018, 20 Uhr
Haus für Familien / Campus

Itamar Borochov Quartet (Israel/USA)
Itamar Borochov, Trompete | N.N., Klavier | N.N., Bass | N.N., Schlagzeug

In Zusammenarbeit mit dem Kultursekretariat NRW Gütersloh
Mit freundlicher Unterstützung durch die Stadtwerke Kempen

Der in Israel geborene und mittlerweile in New York lebende Trompeter und Komponist Itamar Borochov verbindet in seiner Musik Manhattan mit Nord-Afrika, das moderne Israel mit dem antiken Buchara, besinnt sich auf die musikalische Tradition des Mittleren Orients ebenso wie auf die urwüchsige Kraft des Blues. Aufgewachsen in Jaffa, lernte er von früh auf das Neben- und Miteinander moslemisch-jüdisch-christlicher Traditionen und Stile kennen und lässt seine Erfahrungen einfließen in sein Spiel, das mit einem unverwechselbar warmen und beseeltem Sound besticht.
Nachdem er mit Größen wie Curtis Fuller und Candido Camero sowie als Arrangeur und Ko-Produzent der Band „Yemen Blues“ gearbeitet hatte, setzte er seine Karriere mit eigenen Projekten fort.
Seine Debüt-Aufnahme „Outset“ (2014) wurde sogleich in die Jahresbestenliste des „New York City Jazz Record“ aufgenommen, und die zweite CD „Boomerang“ (2016), vom „Jazz Magazine“ als „Offenbarung“ gefeiert, belegte Rang 5 auf der Liste der iTunes Jazz Charts. Neben regelmäßigen Auftritten in den angesagten New Yorker Clubs gastiert Borochov weltweit in namhaften Konzertsälen (Lincoln Center New York, Kennedy Center Washington) ebenso wie auf großen Festivals in West und Ost, so etwa dem dänischen Roskilde Festival oder dem Moskau Jazz Festival. „Hier ist ein Wanderer zwischen den Kulturen unterwegs (…) und zeigt als Ergebnis feinsinnige, rhythmisch reiche wie melodisch fokussierte Musik“ (Jazzthing).