Bild: JD Allen Trio
Tickets für Konzerte des JD Allen Trio. Jetzt Karten für die Auftritte in 2018 im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

JD Allen Trio (USA)
JD Allen, Tenorsaxophon | Gregg August, Bass | 
Rudy Royston, Schlagzeug

Mit seinem Trio reiht sich JD Allen ein in eine Reihe großer Vorläufer (man denke etwa an Sonny Rollins oder Ornette Coleman) – stilistisch aber ist er sein eigener Herr: Die „New York Times“ charakterisiert ihn treffend als “tenor saxophonist with an enigmatic, elegant and hard-driving style“. Aus Detroit stammend, ging er bald nach New York, spielte lange Zeit in der Band von Betty Carter und darüber hinaus u. a. mit Größen wie Lester Bowie, George Cables, Ron Carter oder der Frank Foster Big Band. Sein Debüt-Album „In Serach Of“ wurde 1999 in Italien mit dem „Best New Artist Award“ ausgezeichnet; das zweite („Pharoah’s Children“) kam in die Top Ten 2002 des „Jazziz Magazine“. 2008 gründete er sein Trio mit Gregg August und Rudy Royston; ihre CD „I Am – I Am“ erhielt allseits hervorragende Besprechungen und brachte ihm beim 56. „Downbeat Critis Poll“ die Auszeichnung als „Rising Star Tenor Saxophone“ ein … 2016 schließlich wurde gleich das ganze JD Allen Trio zur „Rising Star Jazz Group“ gewählt! Über sein aktuelles Album „Americana“ (2016) heißt es auf der Homepage von „All About Jazz“: 
„A major achievement (…) by one of jazz’s most creative set of musicians (…) JD Allen is an artist who always delivers.” 
In Deutschland sorgte JD Allen bereits 2013 als Musiker in Jaimeo Browns „Transcendence“ beim JazzFest Berlin für Furore – nun kommt er endlich mit seinem eigenen Trio nach Europa.