JOE JACKSON - Four Decade Tour Tickets - Hamburg, Fabrik

Event-Datum
Freitag, den 29. März 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Barnerstraße 36,
22765 Hamburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Fabrik Stiftung (Kontakt)

Ticketpreise
ab 54,90 EUR
Designticket
© John Huba
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Joe Jackson
Drei lange Jahre mussten Fans warten, nun ist es endlich wieder so weit: JOE JACKSON kündigt seine nächste Tour an, bei der er in fünf deutschen Städten sein neues Album „Fool“ vorstellt, sowie dem Tourtitel gemäß eine musikalische Zeitreise durch die 40 Jahre seines Schaffens als Studiomusiker antritt.
Nachdem sehr erfolgreichen vorigen Album „Fast Forward“, welches 2015 erschien, ist das neue
Album „Fool“ (Ear Music) das I-Tüpfelchen auf einer geradezu traumhaften Karriere. Für sein
zwanzigstes Studio-Album ging JOE JACKSON direkt am Tag nachdem seine Fast Forward Tour
endete wieder ins Aufnahme Studio, um dort aus allen Rohren zu feuern. Von den sehr vielen
fertigen und halb-fertigen so entstandenen Songs haben es 8 großartige Songs auf das Album
geschafft. „Fool“ erscheint am 18. Januar 2019, einen Vorgeschmack liefert jetzt schon der erste
Song „Fabulously Absolute“.
Ab Februar werden JOE JACKSON und seine Band dann auf eine ausführliche Tournee durch Europa und die USA gehen, mit dabei sind Teddy Kumpel an der Gitarre, Doug Yowell als Schlagzeuger und Langzeit Kollege Graham Maby am Bass. JOE JACKSON freut sich bereits sehr darauf: „Hier kommt eine große Tour! Wir wollen es feiern, dass dies nach 40 Jahren erneut geschieht – alles andere wäre wie schmollend im Zimmer zu sitzen während der eigenen Geburtstagsparty! Wir werden uns auf fünf Alben konzentrieren, die je für ein Jahrzehnt stehen: „Look Sharp“ (1979), „Night and Day“ (1982), „Laughter and Lust“ (1991), „Rain“ (2008) und „Fool“ (2019). Dazu gemischt werden einige andere Songs und neue Coversongs.

Lasst uns zusammen feiern!“

Wer sich dieses Feuerwerk der Musik von dem fünffach für einen Grammy nominierten, englischen Künstler nicht entgehen lassen will, sollte sich schnell Tickets sichern!
Bild: Fabrik Hamburg

Die Fabrik in der Barnerstraße in Altona gilt als das erste und wohl bekannteste Kultur- und Kommunikationszentrum in Deutschland. 1971 wurde sie von zwei Privatleuten in dem Gebäude einer ehemaligen, ca. hundertfünfzig Jahre alten Maschinenfabrik gegründet. Das Gebäude aus der Gründerzeit beeindruckt durch seine besondere Architektur: ein hoher, kirchenschiffartiger Raum mit einer Holzträgerkonstruktion und umlaufenden Galerien in den zwei Stockwerken, die einen Blick auf das Geschehen in der Halle ermöglichen.

Zum abendlichen Veranstaltungsprogramm mit Musik, Theater, Lesungen, Diskussionen, Ausstellungen u.a. finden sich Besucher aus ganz Hamburg und Umgebung ein. 1977 brannte die FABRIK bis auf die Grundmauern ab, wurde aber nach dem alten und beliebten Vorbild wieder aufgebaut und 1979 wiedereröffnet. Das abendliche Veranstaltungsprogramm ist breit gefächert und spricht unterschiedliche Zielgruppen an.


Berühmte Künstler und Interpreten waren in der FABRIK zu Gast. Mikis Theodorakis, Chris de Burgh, Miles Davis, Gil Evans, B.B. King, Nina Simone, die Blues Brothers, Meat Loaf, Miriam Makeba, Salif Keita, Screaming Jay Hawkins, Herbie Hancock, Etta James, Georges Moustaki, John Lurie, John Cale, John Zorn, Yothu Yindi, Eric Burdon, Maceo Parker, Meredith Monk, Mari Boine, Dizzie Gillespie, Chet Baker, Dino Saluzzi, Michel Petrucciani, Lee Ritenour, Chaka Kahn, Robben Ford, Henry Rollins, Calexico, Terry Callier, Pere Ubu, Tortoise, Esbjörn Svensson, Ten Years After, Sergio Mendes, Mike Stern, Candy Dulfer, Gilberto Gil, Gil Scot Heron, Al Di Meola, Kris Kristoferson, Jazz Crusaders, Mother´s Finest, Spyro Gyra, Koinonia, Sonny Rollins, Willy DeVille, Pere Ubu, Lucinda Williams, Bonnie "Prince" Billy, sind nur einige Beispiele aus der langen Liste großer, bekannter Gäste der FABRIK.