FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

JOHNNY LOGAN & Band - The Irish Soul Tour Tickets - Bochum, Christuskirche Bochum

Event-Datum
Donnerstag, den 26. Mai 2022
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Platz des europäischen Versprechens 1,
44787 Bochum
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Impuls Promotion (Kontakt)

Ticketpreise
ab 42,50 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Johnny Logan
Vor 41 Jahren trat ein junger Mann, nein: ein jungenhaft junger Mann auf die Bühne des Eurovision Song Contest und begann, es rührte direkt ans Herz, begann zu singen: „Whats another year?“

Für den Jungen wurden es sieben weitere Jahre, da trat er erneut auf die riesige Bühne des Song Contests, gutaussehend, smart, mit echten Tränen in den Augen und einer phänomenalen Stimme in der Brust. Und mit einem Lied, das niemand für ihn geschrieben hat, er hat es für sich selber getan, steht da und schaut verträumt und dann … dieser Song: „Hold me now …“

Beide Male hat er gewonnen. Den Eurovision Song Contest, es war 1980 und 1987, es war das Double. Und dann, 1992, sein dritter Auftritt auf dieser größten Bühne, die es je für ein gemeinsames Europa gab, Johnny Logan kehrte als Komponist und Texter zurück. Und? Gewinnt erneut. Das Triple, unglaublich.

Unvergesslich. Ein Megastar. Millionen in Europa schauen verträumt wie er, wenn sie - hold me now - sich etwas wünschen. Er selber, Seán Patrick Michael Sherrard O’Hagan aka Johnny Logan, geriet, kaum gekürt, in die Mühlen der Musikindustrie, die seinerzeit nicht eben freundlich war zu ihren Künstlern. Kämpfte sich frei und gründete sein eigenes Label, hielt einfach fest an dem, was er machen wollte und sagen und singen. Blieb dran an seinem Publikum, gewann neue Fans dazu und baute sich seine eigene Audience auf. Er ist einfach nicht der Typ, der auf Partys abhängt, er ist - „ich war mal Elektriker, ich war ein schlechter Elektriker" - er ist Musiker.

Nach Klickzahlen gemessen: einer, der in der allerersten Liga singt. 2020 feierte er sein 40. Bühnenjubiläum, für ihn ein Grund, endlich wieder einmal  -  dann wegen Corona verschoben  -  auf Konzertreise zu gehen. Nach den Auftritten, wie sie der Song Contest so perfekt zu setzen weiß, bevorzugt er nun den intimen Rahmen, er sucht die Nähe an Orten, die Nähe zulassen, er will einfach ein wenig von sich selber erzählen.

Und er erzählt von sich, indem er singt.

Nein, anders: Er erzählt, indem er von uns singt, von unserem eigenen Leben, den 80ern, den 90ern, der Gegenwart. Arm in Arm in der Kirche sitzen und diese Stimme hören … Hold me now …