Jakuzi Tickets - Heidelberg, Kulturhaus Karlstorbahnhof

Event-Datum
Freitag, den 17. November 2017
Beginn: 21:00 Uhr
Event-Ort
Am Karlstor 1,
69117 Heidelberg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturhaus Karlstorbahnhof e.V. (Kontakt)

Bei Schwerbehinderten mit Ausweis (mit dem Zeichen B) ist die Begleitperson frei.
Bitte vorher beim Veranstalter anmelden.
Ticketpreise
ab 12,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen

Jakuzi

Bild: Jakuzi
In den letzten Jahren konnten sich bereits viele Musiknerds für die türkische Popmusik der 60er, 70er und 80er Jahre begeistern. Mit ihrem Album “Fantezi Müzik” fügt die Band Jakuzi aus Istanbul nun dieser spannenden Geschichte ein weiteres Kapitel hinzu. Inspiriert von Krautrock, Disco, Joy Division, The Smiths, David Bowie, Roxy Music etc (aber auch alten Anadolu Popklassikern) schaffen Jakuzi mit ihrer “Fantezi Müzik” einen LoFi Indiepop Geniestreich, der sich auch im internationalen Vergleich nicht verstecken muss.

Dieses wahnwitzige, wilde und emotionale Album kam aus dem Nichts, erschien erstmal ganz DIY und Underground auf Kassette und bei Bandcamp (bis Paypal in der Türkei verboten wurde) und entwickelte sich trotzdem oder genau deswegen über Nacht zu einem Überraschungserfolg. Seitdem wir vor ein paar Wochen das Album angekündigt haben, stehen die Telefone bei uns nicht mehr still, die Songs von Jakuzi werden bei BBC hoch und runter gespielt, MOJO, QUIETUS und Co. machen gerade die ersten Interviews, in Frankreich wurden sie sogar schon als die neuen FUTURE ISLANDS bezeichnet, alle haben sich in den Sound der Istanbuler Band verliebt.

Dabei hat niemand mit dem Erfolg des Projektes gerechnet, vor allem die Band nicht. Taner Yücel ist ein Veteran der lokalen Punk- & Garage Szene und wollte gemeinsam mit Sänger und Songschreiber Kutay Soyocak einfach mal etwas musikalisch Neues ausprobieren. Aber wenn Leute mit diesem musikalischen DIY Background anfangen Synth Pop zu machen, kann nur etwas ganz fantastisches dabei herauskommen und sie haben einen Nerv getroffen! Jakuzi schaffen es, Synth Pop zurück in seine glorreichen Anfangstage zu bringen, als Pop noch ein Aufreger war. Mit schlafwandlerischer Sicherheit schreiben Jakuzi Songs für den Ausstieg aus der Realität und schaffen mit ihrer Musik einen virtuellen Ort der Solidarität für Misfits, die dort durchatmen und Kräfte sammeln können.

Unsere Freunde des Istanbuler Kunst-, Kultur- und Musikmagazins BANT schickten uns das Album im Herbst und es zog uns sofort in seinen Bann. Nicht nur, dass keine andere Band in Istanbul jemals so klang oder klingt wie Jakuzi, das Album “Fantezi Müzik” hat jetzt schon fast ein eigenes Genre definiert. Post- irgendwas Proto-Synth-Pop, wie von einem anderen Planeten, irgendwie sehr Punk, einfach, rudimentär, emotional, mitreissend – hierher gebeamt, um die Menschheit zu retten. Kurzum, wir waren begeistert. Es folgte eine Reise nach Istanbul, ein ausverkauftes Konzert im Babylon mit lokalen Kids und Expats, die sich alle in den Armen lagen und mitsangen, textsicher oder auch nicht, alles egal.

Jakuzi machen Punk mit anderen Mitteln. Der Titel „Fantezi Müzik“ ist eine sarkastische Abrechnung mit einem Genre, das es tatsächlich Anfang der 80er in der Türkei gab. „Fantezi Müzik“ ist die Bezeichnung für eine Spielart des ARABESQUE, einer populären Musikrichtung in der Türkei, die sich durch fantastische Melodien, aber auch einer gehörigen Portion Selbstmitleid auszeichnet. Jakuzi sehen sich aber lieber als das komplette Gegenteil davon. Anstatt in Selbstmitleid zu versinken, setzen sie sich aktiv mit ihren eigenen Dämonen auseinander und bieten einen neuen selbstreflektierten Ansatz.

“Fantezi Müzik” steckt voller Enthusiasmus, es ist ein Manifest an das wilde, selbstbestimmte Leben und die Liebe. Es ist ein fantastisches, magisches und romantisches Album. Wir könnten gar nicht glücklicher sein, mit dieser tollen Band der Stunde zusammenzuarbeiten. “Fantezi Müzik” erscheint am 24. März 2017 auf City Slang, nun endlich auch auf Vinyl und Compact Disc und inklusive vier neuer Tracks.
Bild: Kulturhaus Karlstorbahnhof

Mainstream fehl am Platz!
Wer auf der Suche nach der großen Prominenz und den üblichen Hollywood-Dramen ist, der ist hier definitiv an der falschen Adresse.
Denn alles was Mainstream ist, kann im sonst so breit gefächerten Programm des Karlstorbahnhofes vergeblich gesucht werden.

Mit einem immer neuen Angebot an Konzerten, Partys, Literatur, Kabarett, Comedy und Theater hat sich die einzigartige Location in die Herzen der Heidelberger gespielt und sich sowohl national als auch international einen Ruf als angesehene Veranstaltungs-Adresse gesichert.

Schon mehrfach wurde das Kulturzentrum Karlstorbahnhof in Heidelberg zum Gewinner des bundesweiten Spielstättenprogrammpreises gekürt. Und das, obwohl der Karlstorbahnhof erst seit 1995 geöffnet hat und damit eines der jüngsten soziokulturellen Zentren in Deutschland ist.

Das ehemalige Bahnhofsgebäude beherbergt einen großen Konzertsaal, einen Theatersaal, kleinere Räume und einen Kinosaal. Hier gibt es genug Platz für kleine und große Veranstaltungen die bei einem immer bunten Publikum für Begeisterung sorgen.

Das erlesene, vielfältige Angebot macht diese Spielstätte zu etwas ganz besonderem.

Kulturhaus Karlstorbahnhof, Heidelberg