Jan Reinelt & Friends - „Swinging Xmas“ Tickets - Würzburg, Bockshorn

Event-Datum
Freitag, den 20. Dezember 2019
Beginn: 20:15 Uhr
Event-Ort
Oskar-Laredo-Platz 1,
97080 Würzburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Bockshorn (Repiscus Gbr) (Kontakt)

Ermäßigung gilt für Schüler/Studenten mit entsprechendem Ausweis.
Ticketpreise
ab 27,60 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Jan Reinelt & Friends
Schon wieder sind fast 365 Tage vergangen und natürlich gibt’s auch in diesem Jahr das weihnachtliche Konzerthighlight „Swinging Xmas“.

Nach der letztjährigen Jubiläumsshow feiern wir in diesem Jahr schon unseren elften Geburtstag und haben für Euch wieder die bekanntesten Weihnachtssongs von „Rudolph the Rednosed Reindeer“ über „White Christmas“ bis hin zu „Jingle Bells“ im Gepäck.
Neben den soulig und swingig arrangierten Hits gibt es natürlich auch wieder eine unterhaltsame Show, präsentiert von Jan Reinelt.

Und auch in diesem Jahr dürften alle wieder jauchzen, denn mit im Schlitten sind selbstverständlich unsere beiden außergewöhnlichen Stimmen: die engelsgleiche Senta Studer und der elfengleiche Christopher Tate.
Unterstützt werden die beiden von „jr & friends“, der phantastisch aussehenden und klingenden Band von Keyboarder und Arrangeur Jan Reinelt.


swingingxmas.de
Bild: Bockshorn Theater Würzburg

Vor fast dreißig Jahren, am 30. Oktober 1984, eröffnete Mathias Repiscus in Sommerhausen das Bockshorn Theater mit dem Ziel, in der Region eine professionelle Kabarettbühne zu etablieren. Bereits in den Anfangsjahren gelang es ihm Kabarettgrößen wie Dieter Hildebrandt, H.D. Hüsch, Richard Rogler, Ottfried Fischer, u.a. nach Sommerhausen zu locken. Daneben brachte Repiscus mit dem Bockshorn-Ensemble, zu dem der junge Urban Priol gehörte, eigene Kabarettproduktionen ("Sodumm und Camorra", "Trendzeichen D") auf die Bühne.

Die private und berufliche Partnerschaft mit Monika Wagner-Repiscus seit 1986 ist ein maßgeblicher Faktor in der Erfolgsgeschichte des Bockshorn Theaters.
Nach 17 Jahren in Sommerhausen zog das Bockshorn im Oktober 2001 in den Kulturspeicher nach Würzburg um.