Japan Philharmonic Orchestra - Pietari Inkinen (Dirigent) / Jonathan Biss (Klavier) Tickets - Wilhelmshaven, Stadthalle Wilhelmshaven

Event-Datum
Freitag, den 05. April 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Grenzstraße 32,
26382 Wilhelmshaven
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadthalle Wilhelmshaven (Kontakt)

Bei Veranstaltungen bei denen Ermäßigungen angeboten werden, gelten diese für Schüler, Studenten, Auszubildende und Bundesfreiwilligendienstleistende.
Ticketpreise
von 43,40 EUR bis 63,10 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Japan Philharmonic Orchestra
Akseli Routavaara: In the beginning
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37
Pjotr Iljitsch Tschaikowski: Sinfonie Nr. 4 f-Moll op. 36

Japan Philharmonic Orchestra
1956 in Tokio gegründet, zählte das Japan Philharmonic bald darauf zu den führenden Orchestern des Landes. Nach seinem ersten stilprägenden Chefdirigenten Akeo Watanabe standen stets international renommierte Dirigenten am Pult des Orchesters, das sein Publikum in den USA und Kanada ebenso zu begeistern weiß wie die asiatischen Nachbarn. Heute gibt das Orchester 150 Konzerte im Jahr und engagiert sich darüber hinaus für das junge und zukünftige Publikum, für Familien und für musikalische Motivationsprojekte in Betrieben. Mit Pietari Inkinen konnte das Japan Philharmonic Orchestra ab der Saison 2016/17 seinen langjährigen Ersten Gastdirigenten als Chef verpflichten.

Pietari Inkinen
Er ist Chefdirigent der Prager Symphoniker, der Ludwigsburger Schlossfestspiele, des Japan Philharmonic und der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken und folgt als Gast weltweit den Einladungen renommierter Klangkörper: Der studierte Violinist Pietari Inkinen gewann zahlreiche Preise und Auszeichnungen als Solo-Künstler, bevor er sich nach einem weiteren Studium ebenso erfolgreich seiner Dirigentenkarriere widmete.

Jonathan Biss
Als Kind einer Familie erfolgreicher Profimusiker begann Jonathan Biss das Klavierspiel mit sechs Jahren in Bloomington, Indiana. Mit 17 ging er ans Curtis Institute of Music und studierte bei Leon Fleisher. Etwa zeitgleich startete er seine Konzerttätigkeit, die ihn mit nahezu allen führenden Orchestern der USA und Europas zusammenbrachte. Zu seinen wichtigsten Projekten zählt die Aufnahme sämtlicher Klaviersonaten Beethovens.