FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Jasper van´t Hof & Bob Malach

Derzeit sind keine Tickets für Jasper van´t Hof & Bob Malach im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Seit über 30 Jahren kreuzen sich ihre erfolgreichen Wege immer wieder, jetzt stellen die beiden Jazzgrößen ein Duo-Projekt vor, intim, packend und voller Seele

Es ist einer der großen Glücksfälle des Jazz, daß sich ein Saxophonist aus Philadelphia und ein Keyboarder aus dem holländischen Enschede zu einer perfekten musikalischen Symbiose zusammentun können. Obwohl die künstlerischen Biographien der beiden sehr divergieren, entdeckten Bob Malach und Jasper van`t Hof die Möglichkeit einer fein aufeinander abgestimmten Zusammenarbeit. Spricht man mit dem einen über den anderen, stellt sich heraus, daß eines der wichtigsten Elemente dieser Beziehung die gegenseitige Bewunderung ist.
Ebenso deutlichwird, daß das gemeinsame Musizieren den beiden höllisches Vergnügen bereitet, was wiederum der Musik selbst zugute kommt.
"Bob Malach?", meint van´t Hof, "Der ist verrückt!"
"Jasper van´t Hof?", sagt Bob Malach, "Der ist irre!"
Eine bemerkenswerte Basis für eine harmonische musikalische Partnerschaft...

Der Tenorsaxophonist Bob Malach, als Sessionmusiker von Stevie Wonder über Robben Ford und Mike Stern bis Stanley Clarke und neuerdings auch Barbra Streisand hoch im Kurs, gehörte schon zu Jaspers legendären, aber kurzlebigen Formation Eyeball. Für die CD-Produktion "Pseudopodia" (2008) trafen sich Jasper van’t Hof und Bob Malach nach langer Zeit wieder. Die Atmosphäre auf dem Album ist versonnen, balladesk, gar ein wenig träumerisch. Nachdenkliche Harmonik findet sich in den bedächtigen Intros, sangliche Melodik in den Sax-Themen, sachte und feingewobene Spannungsbögen sind die tragenden Elemente der Kompositionen, die live ganz besonders eindrucksvoll zur Geltung kommen.

Jasper van't Hof: piano; Bob Malach: saxophone