Bild: Jazz an einem Sommerabend
Jazz an einem Sommerabend Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für das 33. Internationale Festival - Jazz an einem Sommerabend am 08.07.2017 in Krefeld.
weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Jazz an einem Sommerabend im Verkauf.

Information zur Veranstaltung

Jazz an einem Sommerabend - seit über 30 Jahren ist dieses Open-Air-Festival aus dem Krefelder Kulturjahr nicht mehr wegzudenken. Jazzfans aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland kommen, um vor der einzigartigen Kulisse der mittelalterlichen Burg Linn international gefeierte Jazzstars und überraschende Neuentdeckungen live zu erleben. Ein mitreißender Event in prickelnder Festival-Atmosphäre.
.
Line-up und Bandinfos 33. Festival:
MIKE STERN / RANDY BRECKER BAND feat. LENNY WHITE & TEYMUR PHELL
NILS WOGRAM NOSTALGIA
JAZZATTACK ON TOUR
.
MIKE STERN / RANDY BRECKER BAND feat. LENNY WHITE & TEYMUR PHELL

Mike Stern Gitarre
Randy Brecker Trompete
Teymur Phell Bass
Lenny White Schlagzeug


Mike Stern, Randy Brecker und Lenny White - jeder dieser Giganten des Jazz gab uns bereits in den 90ern bei Jazz an einem Sommerabend die Ehre - ob sie sich noch an ihre bejubelten Auftritte erinnern? Bei ihrer 40jährigen Karriere darf das bezweifelt werden - obwohl das Konzert von Lenny White, Ron Carter und Geri Allen eins der schönsten der Festivalgeschichte war! Dass sie jetzt erstmals zusammen nach Krefeld kommen, unterstützt durch den hochtalentierten jungen Bassisten Teymur Phell, das ist nicht nur für Anhänger des Fusion-Jazz ein ganz großes Ereignis.

Die Liste der Musiker, mit denen Gitarren-Virtuose Mike Stern, Trompeter Randy Brecker mit seiner Vielseitigkeit und Schlagzeuger-Legende Lenny White schon zusammen gespielt haben, liest sich wie ein Who is Who des Jazz und reicht von Blood, Sweat and Tears über Billy Cobham und Jaco Pastorius bis hin zu Miles Davis und Ron Carter. In Krefeld werden diese Weltklasse-Musiker zum Abschluss des Festivals ganz sicher für einen heißen Sommerabend sorgen.
.
.
NILS WOGRAM NOSTALGIA

Nils Wogram Posaune
Arno Krijger Hammond B3
Dejan Terzic Schlagzeug

Posaune, Hammondorgel, Schlagzeug - mit dieser für ein Jazz-Trio erstaunlichen Besetzung hat Nils Wogram mit seinen Mitstreitern in den vergangenen zehn Jahren ihren eigenen Sound entwickelt. Nostalgisch ist daran nur der Blick auf die Traditionen sowohl des Jazz als auch anderer musikalischer Stilrichtungen. Nostalgia erschafft daraus etwas ganz Neues - einen ebenso anspruchsvollen wie leichten Sound, entspannt und beschwingt, gerade recht für einen Sommerabend auf Burg Linn.
4 CDs hat das Trio bisher veröffentlicht. Mit dem aktuellen Album Nature verbeugt sich Wogram (den wir in Krefeld zuletzt mit Root 70 hörten und der als Nachfolger von Albert Mangelsdorf gehandelt wird) vor der Natur, die für ihn gleichermaßen Ruhepol und Inspirationsquelle ist.

Verantwortlich für die exzellenten Beats der Band ist Dejan Terzic, der 2016 in Krefeld mit Florian Webers CrissCross im Glasfoyer spielte. Und der Niederländer Arno Krijger „tritt mit den Fußpedalen einen hinreißenden Walking Bass“ schwärmt der Spiegel.
.
.
JAZZATTACK ON TOUR

Sandra Hempel Gitarre
Axel Fischbacher Gitarre
Stefan Rademacher Bass
Guido May Schlagzeug

20 Jahre Jazzattack - wenn das kein Grund zum Feiern ist! Das dachte sich auch der Jazzklub Krefeld und hat die Initiatoren der Konzertreihe Axel Fischbacher und Stefan Rademacher zum Jubiläumskonzert auf der Burg Linn eingeladen, die in guter alter Tradition dieser immer wieder spannenden Konzertreihe zwei hochkarätige Musiker mitbringen, die ebenso vielseitig und jazzbegeistert sind wie sie selbst.

Und so hören wir heute bei Jazz an einem Sommerabend eine ganz besondere Jazzattack on Tour. Axel Fischbacher an der Gitarre und Stefan Rademacher am Bass beweisen in bester Feierlaune, dass nicht nur guter Wein mit den Jahren immer besser wird. An ihrer Seite: Gitarristin Sandra Hempel, die u.a. mit Steve Swallow, Nils Landgren und dem Jazzbaltica-Ensemble spielte, und Schlagzeuger Guido May, der mit Musiker-Größen von Barbara Dennerlein bis Pee Wee Ellis auf Tournee war. Ein großartiger Auftakt für Jazz an einem Sommerabend!
.
.
Das Festival ist mit über 400 Sitzplätzen teilbestuhlt, wobei viele Jazzfans das Programm sowieso lieber entspannt auf ihrer Decke vom Rasen aus verfolgen und dabei ihr frisch gezapftes Bier oder einen kühlen Wein genießen. Für das leibliche Wohl sorgt auch das Angebot an den Catering-Ständen. Wie in jedem Jahr schützt ein Zeltdach die Festivalbesucher vor Sonne und Regen, aber bitte denken Sie daran, dass es abends trotzdem kühl werden kann!

Bei gutem Wetter ist der Ansturm auf die Abendkasse am Andreasmarkt in Linn meist groß, weshalb der Jazzklub Krefeld dringend den Vorverkauf empfiehlt. Wer seine Eintrittskarte schon hat, kann auch den schnelleren Einlass über den Eingang Burggraben oder über den separaten print@home-Einlass am Andreasmarkt nutzen.