Jazztage Eröffnung 2017 Tickets - Dresden, Quartier Frauenkirche, QF-Passage

Event-Datum
Donnerstag, den 02. November 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
An der Frauenkirche 1,
01067 Dresden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: JAZZTAGE DRESDEN gUG (Kontakt)

Vorbehaltlich, dass ein ermäßigtes Kartenkontingent zur Verfügung steht.
Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Studenten, freiwillig Wehrdienstleistende, Personen, die im Bundesfreiwilligendienst stehen und Schwerbeschädigte (ab 70% GdB) mit Vorlage eines entsprechenden Ausweises beim Einlass vor Ort.
Ticketpreise
ab 34,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Jazztage Dresden

Jazztage Dresden 2017 - Jazz in seiner gesamten Bandbreite

Seit 2006 ist Dresden im Herbst der Treffpunkt der Jazz Szene! Die Jazztage präsentieren auf höchsten Niveau an verschiedenen Veranstaltungsorten in der Stadt internationale, hochkarätige Künstler. Nicht umsonst zählen die Jazztage zu den kulturellen Highlights der sächsischen Landeshauptstadt und zu den größten Jazz-Festivals Deutschlands.

Das Ziel – und selbstgestecktes Qualitätsmerkmal - der Veranstalter ist, erstklassigen Jazz in seiner gesamtem Facette und Vielfalt eine Bühne zu bieten. Dass das gelingt, zeigen ein stetig wachsendes und begeistertes Publikum jedes Alters und das Lob der Fachpresse. Dabei deckt das Programm Modern Jazz, Mainstream, Swing, Latin, Funk & Soul, Fusion und populären Jazz mit musikalischen Ausflügen bis hin zu Rock, Pop, House und Klassik ab und hat somit für jeden Jazz-Fan etwas zu bieten.

Seit 2009 hat Klazz Brothers Bassist Kilian Forster die Position des Intendanten der Jazztage Dresden inne. Unter seiner Leitung sind bereits internationale Künstler wie Maceo Parker, Al Di Meola, James Morrison und auch deutsche Jazz-Musiker wie Till Brönner, Paul Kuhn und viele andere auf den Jazztagen Dresden aufgetreten.

Zu den Spielstätten zählen Gebäude wie das Schauspielhaus, der Flughafen, die Staatsoperette, das Societaetstheater, der Kulturpalast, das Erlwein Capitol, die Alte Kirche Klotzsche, die Dreikönigskirche und viele weitere Dresdner Standorte.

Jazztage Dresden Programm 2017

Auch in 2017 bieten die Jazztage vom 2.-26. November ein vielfältiges, die gesamte Jazz-Bandbreite abdeckendes Programm:
Chick Corea & Steve Gadd Band, Al Di Meola, Ute Lemper, Marcus Miller, Nils Landgren Funk Unit, Mnozil Brass, Tom Gaebel & His Orchestra, Rebekka Bakken, Stacey Kent, Silje Nergaard, The Big Chris Barber Band, Meret Becker und viele, viele mehr.

Jazztage Dresden 2017 – Konzertkarten jetzt im Vorverkauf sichern.

Bild: Frauenkirche Dresden

Informationen über die Frauenkirche in Dresden:
 
Der berühmte Kuppelbau von George Bähr entstand im 18. Jahrhundert und prägte über 200 Jahre das Stadtbild von Dresden. Doch schon weit davor beginnt die Geschichte der Frauenkirche. Bereits die verschiedenen Vorgängerkirchen trugen diesen Namen und waren der Mutter Gottes geweiht. So ergibt sich eine tausendjährige Tradition. Kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges wurde die Kirche von Bomben zerstört. Ihre Ruine stand jahrzehntelang im Herzen der Stadt als Mahnmal gegen Krieg und Zerstörung. Sie wurde zu einem Ort der Friedensbewegung und des gewaltfreien Protests. 
 
Nach der Wende wurde Dank einer beeindruckenden Initiative von Bürgern die Idee eines Wiederaufbaus der Frauenkirche in die Welt getragen. 11 Jahre lang wurde die Kirche Stück für Stück wieder aufgebaut, ganz anch dem dem Vorbild des damals errichteten Baus von George Bähr. Es wurden weitestgehen historische Materialien verwendet und so hat die Kirche heute ihre charakteristische Fassade aus hellen neuen, und dunklen alten Steinen. Daran wird die Geschichte der Frauenkirche noch auf lange Zeit ablesbar sein.
 
Größe & Kapazität der Frauenkirche in Dresden: 
 
Die Frauenkirche ist eine auf einer vergleichsweise kleinen Grundfläche errichtete Sandsteinkirche. Sowohl von ihrem äußeren Gesamtbild als auch von der Innenraumgestaltung mit der zentralen Anordnung von Kanzel, Taufstein, Altar und Orgel ist die Frauenkirche ein bemerkenswertes Beispiel barocker Sakralbaukunst. Die Kirche verfügt über insgesamt 1.818 Sitzplätze, 622 davon im Kirchenschiff und 1.196 auf den 5 Emporen.
 
(Text: Valeska Ober-Jung // Foto: frauenkirche-dresden.de)

Quartier Frauenkirche, QF-Passage, Dresden