Bild: Jenufa - Theater Philharmonie Thüringen
Jenufa Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für Jenufa live im Rahmen der Spielzeit 2016/2017 des Theater Philharmonie Thüringen. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Oper aus dem mährischen Bauernleben in drei Akten
(Prager Fassung)
Libretto von Gabriela Preissová
Musik von Leoš Janáček
Deutsch von Max Brod [2 Std. 30 Min., 1 Pause]

„Ach, du sündigtest aus Liebe!“
Jenůfa

Jenůfa hält ihre Schwangerschaft geheim. Sie fürchtet, ihr Geliebter Stewa werde zum Militärdienst eingezogen und sie somit als Unverheiratete der Schande preisgeben. Betrunken kehrt Stewa von der Musterung zurück. Ihre Ziehmutter, die Küsterin Buryja, erhebt jedoch Einspruch gegen die Hochzeit, bis Stewa es schafft, ein Jahr nüchtern zu bleiben und seine Treue unter Beweis zu stellen. Dieser versichert Jenůfa, dass er sie niemals verlassen werde. Stewas oft gewalttätiger Stiefbruder Laca liebt Jenůfa jedoch ebenfalls und ist eifersüchtig. Eine tragische, zugleich packende und am Ende doch tröstliche Handlung nimmt ihren Lauf.

Mit emotionaler Wucht erzählt der Komponist die Geschichte um Jenůfa, die von Gewalt und Schande, Schuld und Sühne geprägt ist und doch auch Hoffnung spendet. Leoš Janáček (1854-1928) gelang mit seiner 1904 in Brünn uraufgeführten Oper der internationale Durchbruch; heute zählt er zu den meistgespielten Opernkomponisten des 20. Jahrhunderts. Die Melodik der Oper ist tief in der böhmisch-mährischen Volksmusik verwurzelt und zeigt eine dafür charakteristische Harmonik mit überwiegend dunklen und satten Farbtönen auf.