Jesse Dayton - On Fire in Nashville Tickets - Hamburg, Hafenklang

Event-Datum
Dienstag, den 26. Februar 2019
Beginn: 21:00 Uhr
Event-Ort
Große Elbstraße 84,
22767 Hamburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Solar Penguin Agency (Kontakt)

Ticketpreise
ab 15,40 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Jesse Dayton

Jesse Dayton kommt nach Deutschland auf On Fire in Nashville Tour 2019

Jesse Dayton bestätigt vier Konzerte in Schwäbisch Gmünd, Düsseldorf, Hamburg und Hameln. Der texanische Countrysänger feiert mit dieser Tour nach jahrzentelanger Musikerfahrung sein erstes Live-Album: On Fire in Nashville. Jesse Daytons Geschichte liest sich wie ein Who is Who der amerikanischen Musik. Man stelle sich ein 15-jähriges Kind vor, das an der Grenze von Texas / Louisiana geboren und aufgewachsen ist. Bereits in jungen Jahren nimmt er seine erste SoloSchallplatte mit dem Titel "Raisin 'Cain" für Justice Records mit den Koryphäen Doug Sahm, Flaco Jiminez und Johnny Gimble auf, und erreicht die Nummer 1 der Americana Radio Charts.

Dayton tourt um die Welt und eröffnet für die Punklegenden Social Distortion, The Supersuckers und X und wird gebeten, das Arrangieren und Spielen der Gitarre von The Supersuckers meistverkauftem Album "Must Have Been High" mit zu übernehmen. Von Waylon Jennings wurde er in der Fernsehsendung „Crook & Chase“ entdeckt und in die Woodland Studios eingeladen. Dort lernte er Jonny Cash, Ray Price, Willie Nelson Johnny Bush und Glen Campbell kennen und nahm Songs mit ihnen auf. Später entdeckte ihn Rockstar/Horror Regisseur Rob Zombie. Dayton schrieb Soundtracks für seine Filme „The Devils Rejects“, „Halloween 2“ (mit Jesse Daton als Darsteller) und „The Haunted World of El Super Beaston“ und wurde damit in der Zeitschrift Rolling Stone vorgestellt.
Bild: Fischauktionshalle Hamburg

Es gibt ihn – den Ort, an dem Sie Hamburg ganz nah sein können. An dem Sie den Puls der Elbe spüren und die blauen und roten Arme der Hafenkräne schwingen sehen können. An dem Schiffe aus der ganzen Welt vorbeikommen, haushohe Wände aus Stahl. Und von dem aus Sie Ihre Blicke wandern lassen können über die Silhouette der Stadt, über die Elbphilharmonie und die Landungsbrücken, den Michel, die Kreuzfahrtriesen in den Docks.
 
Die Altonaer Fischauktionshalle – industriell anmutend und mit rauem Charme, eines der Wahrzeichen der Stadt Hamburg und Publikumsmagnet. Im Jahre 1896 weihte Kaiser Wilhelm II. sie feierlich ein, ein Gebäude im Stil einer römischen Basilika erbaut, rote Backsteinmauern, die ein Dachgewölbe aus Eisen und Glas tragen.