Jesus sprang vor die U-Bahn - Der nächste Broadway-Hit von Stephen A. Guirgis Tickets - Frankfurt am Main, Theater Alte Brücke

Event-Datum
Samstag, den 24. Februar 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Kleine Brückenstraße 5,
60594 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater Alte Brücke GmbH (Kontakt)

Ermäßigungen:
- Für Schüler, Studenten und Azubis gilt ein Einheitspreis von 12,00€
- Kindertheater: Grundsätzlich gilt: 8,00€ für Kinder und 12,00€ für Erwachsene. Gruppen ab 20 Kindern erhalten 1 Begleitperson gratis. Buchung per E-Mail unter kids@theater-alte-bruecke.de
- Kulturpass-Inhaber & Gruppen kontaktieren uns bitte direkt per E-Mail unter info@theater-alte-bruecke.de bezüglich der Konditionen und zwecks Reservierung von Eintrittskarten.
Ticketpreise
von 21,80 EUR bis 23,80 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Jesus sprang vor die U-Bahn - Theater Alte Brücke
Zugegeben, ein seltsamer Titel. Aber im Laufe des Stücks wird schnell klar, dass dieser nur im übertragenen Sinne gemeint ist: Angel, ein dreißig Jahre alter Fahrradkurier aus New York, hat bereits vor Jahren seinen besten Freund an eine christliche Sekte verloren. Zusammen mit eben diesem Freund hat er als Kind in den Schächten der New Yorker U-Bahn gespielt. Eines Tages wären beide fast von einer heranrasenden Bahn überfahren worden, wäre da nicht eine göttliche Kraft "vor die U-Bahn gesprungen" um die zwei Kids zu retten. Zwanzig Jahre später sitzt Angel nun in der zweiten Nacht in Untersuchungshaft und erwartet einen Prozess, weil er dem christlichen Sektenführer in den Hintern geschossen hat. Angels Pflichtverteidigerin, Mary Jane, ist verhältnismäßig jung, aber auch schon ziemlich desillusioniert. Plötzlich stirbt der Sektenführer auf dem Operationstisch und Angel wird wegen Mordes ersten Grades angeklagt. Er wird in einen speziellen Block des Gefängnisses überführt, in dem er auf zwei sehr markante Charaktere trifft: Zum einen: einen Wärter, der nur schwarz und weiß und keinerlei Grau kennt und zum anderen: Lucius, den Insassen im Käfig neben ihm, der im Laufe seiner Haft zu Gott gefunden hat. Und gerade dessen Einfluss verändert Angels Leben und den Verlauf seines Prozesses fundamental.

Die Presse schreibt:
"Eine brillante Inszenierung, die den Zuschauer hautnah am Gitterkäfig in einem New Yorker Gefängnis auf Grundsätzliches wirft (...) ein meisterhaftes Stück Theatergeschichte." (Wetterauer Zeitung)

Regie & deutsche Fassung:
Alexander J. Beck

Mit:
Alexander J. Beck, Sabrina Faber, Georg Metzler, Jan Peter Nowak & Stefan Schmidt

Theater Alte Brücke, Frankfurt am Main