Bild: Jethro Tull
Jethro Tull's Ian Anderson Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für den legendären Ian Anderson im Rahmen der Tour 2017/2018. 
weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Auf einem Bein stehend, das andere leicht angewinkelt, die Querflöte in der Hand, ein Frack, Ekstase. Ian Anderson brachte die Querflöte in die Rockmusik. Ein Instrument, das vor Anderson dem Genre so fremd war wie die E-Gitarre der Klassik. Seine Innovation ist grenzenlos. Er spielt etliche Instrumente und setzt diese auch ohne Rücksicht auf Verluste ein. Da sind Gitarre und Klavier tatsächlich viel zu kommerziell für einen Ian Anderson. Er spielt außerdem Balalaika, Mundharmonika, diverse Flöten, Sopransaxophon, Bouzouki, Bass, Mandoline und viele mehr. Ein Konglomerat aus Rock, Weltmusik, Klassik, Folk, Jazz und Blues entsteht auf diese Art und Weise, ein komplett eigener Stil, der sich nur schwer in Schubladen packen lässt.

Ian Anderson ist so virtuos, dass man ihm fast schon ein komplett eigenes Genre zuordnen könnte. Sein Album Homo Erraticus erschien im April 2014 und eröffnete neue Klangwelten in Anderson-Manier. Nun ist er mit einem Best of-Programm unterwegs. Nach internationalen Klassikern wie Thick as a Brick und Locomotive Breath, die er gemeinsam mit seiner Band Jethro Tull publizierte, hat der Musiker über die Jahre keineswegs an Energie verloren. Jede Live-Show ist legendär und unvergesslich. 30 Alben haben Jethro Tull mittlerweile in ihrer Diskographie, weltweite Tourneen inklusive. Sichern Sie sich heute noch Tickets im Vorverkauf! (Quelle: ADticket.de | Text: ab | AD ticket GmbH)

______

50th Anniversary Tour
Jethro Tull by Ian Anderson‘ feiert 50-jähriges Bestehen live bei sechs Shows in Deutschland
Ein halbes Jahrhundert! Dieses runde Jubiläum werden Jethro Tull by Ian Anderson auf ihrer „50th Anniversary“- Welttournee im November begehen. In sechs deutschen Städten lässt die Rock-Institution (über 60 Millionen verkaufte Tonträger!) ihr 50-jähriges musikalisches Schaffen Revue passieren. Kein Wunder, dass ihre Konzerte dann einer imposanten Werkschau gleichen. Diese beginnt mit dem Debüt „This Was“ (1968) und reicht über die Alben „Stand Up“, „Benefit“, „Aqualung“, „Thick As A Brick“, „Too Old To Rock And Roll: Too Young To Die!“, „Songs From The Wood“, „Heavy Horses“ bis „Crest Of A Knave“ plus einem Auszug aus „Thick As Brick 2“ (2012). Dabei sind natürlich ihre bekanntesten Songs – „Bourée“, „Living In The Past“, „Aqualung“, „Locomotive Breath“ – fester Programm- Bestandteil.

Begleitet wird Gruppengründer Ian Anderson (Gitarre, Gesang, Mandoline), der die Querflöte in der Rockmusik salonfähig gemacht hat, von seiner bewährten Mannschaft: John O’Hara (Keyboards, Piano, Akkordeon), David Goodier (Bass), Scott Hammond
(Schlagzeug) und dem Rosenheimer Gitarristen Florian Opahle.
„Normalerweise habe ich es ja nicht so mit Geburtstagsfeiern“, erklärte Anderson im Vorfeld seiner weltumspannenden Gastspielreise, „aber zu diesem besonderen Anlass will ich ausnahmsweise über meinen Schatten springen. Die Erinnerungen an das, was wir in unserer Frühzeit an Repertoire auf die Beine gestellt haben, ist ein Schatz, dessen ich mir einschließlich all der damit verbundenen Erinnerungen sehr wohl bewusst bin. Deshalb freue ich mich gemeinsam mit meiner Band, zu einem nostalgischen Abend mit vielfältiger Musik einzuladen. Jedes unserer Konzerte wird ein Spiegelbild meiner Art des Komponierens sein, die sich in ständiger Veränderung befindet. Dadurch hat sich unsere Karriere über all die Jahre bekanntlich konstant weiterentwickelt“.