Joachim Raffel Trio - Renewing the Promise Tickets - Warendorf, Theater am Wall, Paul-Schallück-Saal

Event-Datum
Donnerstag, den 15. Februar 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Wilhelmsplatz 9,
48231 Warendorf
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater am Wall e.V. (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Auszubildende, Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, Studenten bis zum vollendeten 35. Lebensjahr, Soldaten im Grundwehrdienst, Freiwillige (Bundesfreiwilligendienst und Freiwilliges Soziales Jahr), Arbeitslose und Schwerbehinderte mit einem Grad der Behinderung ab 80% und deren Begleitperson, sofern eine ständige Begleitung notwendig und dies im Ausweis des schwerbehinderten Menschen eingetragen ist.

Die Vorlage eines entsprechenden Ausweises oder anderer geeigneter Unterlagen ist notwendig.
Ticketpreise
ab 15,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Joachim Raffel Trio
Joachim Raffel - Piano
Dieter Kuhlmann - Bass
Samuel Gawlowski - Schlagzeug



Mit dem Trio „Renewing the Promise" bleibt Joachim Raffel, kein Unbekannter im Theater am Wall, einmal mehr seiner Linie treu, sein Publikum immer wieder aufs Neue zu überraschen. Denn wer käme nach den kammermusikalischen Streicherklängen seines 2015er Albums „So Dance“, nach seinen Exkursionen in Minimal Music sowie in freie Sounds und Performances darauf, swingenden Modern Bop und vom Blues Durchtränktes von ihm zu erwarten?!

Und doch: genau dieses bietet er im Trio mit dem Bassisten Dieter Kuhlmann und dem Schlagzeuger Samuel Gawlowski. Dabei greift Joachim Raffel, selbst an den Tasten und als Komponist sämtlicher Stücke, auf Material zurück, das er zum großen Teil bereits während seines Jazz-Piano-Studiums von 1987 bis 1992 an der Amsterdamer Hochschule der Künste geschaffen hat. Sein Quintett "Blue Motion" stellte damals eine Auswahl der Stücke auf Tourneen in Deutschland und Frankreich vor.

Man darf sich auf eine bewegliche, stark energetische Musik mit ganz eigener Note und eigenem Stil freuen. Und mit Dieter Kuhlmann und dem hoch talentierten Nachwuchsdrummer Samuel Gawlowski auf zwei Partner an der Seite des Bandleaders, die allein für sich schon eine wahre Entdeckung darstellen.

Eine Information zum Foto: die live im Konzert entstandene Bewegungsstudie von Joachim Raffel katapultierte den Fotografen Jake Playmo auf einen der vordersten Plätze eines internationalen Fotowettbewerbs.
Bild: Theater am Wall

Das Theater am Wall ist mit seinen beiden Spielstätten, dem Paul-Schallück-Saal (437 Plätze) und dem Dachtheater (99 Plätze), der zentrale Veranstaltungsort in Warendorf. Ursprünglich als Kino erbaut, ist das Haus nach der vollständigen Renovierung 1999-2004 heute ein modernes Bespieltheater mit den Sparten Schauspiel, Kleinkunst, Kabarett, Musik und Tanz. In der Tradition des alten Lichtspielhauses wird es außerdem als Programmkino genutzt. Im 1999 neu eingerichteten Dachtheater liegt der Schwerpunkt der Veranstaltungen in den Bereichen Jazz, Kleinkunst und beim Amateurtheater, das hier wie auch im großen Saal professionelle Proben- und Aufführungsmöglichkeiten findet.

Die Verantwortung für das kulturelle Leben im „TaW“ teilen sich das Kulturbüro der Stadt Warendorf und der Verein TaW e.V., der sich in den 90er Jahren erfolgreich für den Erhalt des Hauses eingesetzt hat. Das gemeinsame Programmangebot ergänzen einzelne Veranstaltungen von "Drittnutzern".

Theater am Wall, Paul-Schallück-Saal, Warendorf