Joey Goebel - Irgendwann wird es gut Tickets - Frankfurt am Main, Literaturhaus Frankfurt

Event-Datum
Donnerstag, den 06. Juni 2019
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Schöne Aussicht 2,
60311 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: LITERATURHAUS FRANKFURT e.V. (Kontakt)

Ermäßigungspreis für Mitglieder, Schüler, Azubis, Studierende, Frankfurt-Card-Inhaber und Schwerbehinderte (ab 50 % MdE). Bitte die Ermäßigungsberechtigung zur Veranstaltung unaufgefordert vorzeigen.

Der Zugang zu den Veranstaltungen ist barrierefrei. Der Zugang befindet sich auf der Rückseite des Hauses. Rollstuhlfahrer erhalten ermäßigten Eintritt, die Begleitperson erhält freien Eintritt – um vorherige Anmeldung unter 069 – 75 61 84 0 oder info@literaturhaus-frankfurt.de wird gebeten.
Ticketpreise
ab 9,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Joey Goebel - Irgendwann wird es gut

Bild: Joey Goebel - Irgendwann wird es gut
Donnerstag 06.06.19 / 19.30 h / Eintritt 9 / 6 Euro
Joey Goebel: Irgendwann wird es gut
Moderation (dt./engl.): Fridtjof Küchemann (F.A.Z.)

Das amerikanische Multitalent. Meister des Tragisch-Komischen
Der mehrfach ausgezeichnete amerikanische Musiker, Drehbuchautor und Schriftsteller Joey Goebel deckt in seinen Werken mit zynischer Radikalität die Schatten- und Kehrseiten einer Gesellschaft auf, die brutaler und bizarrer kaum sein könnten. Einige Essays von ihm erschienen in Die Zeit, in der Süddeutschen Zeitung und im Tagesspiegel. Jetzt legt er nach seinen vier großen Roman-Erfolgen, darunter „Freaks“ und „Vincent“, den Erzählband „Irgendwann wird es gut “ vor (Diogenes). Joey Goebel berichtet von Menschen, die scheitern. Von Illusionisten und Träumern, von einsamen Optimisten. Er gibt jenen eine Stimme, die zu leise, zu wenig sichtbar sind. Sie alle leben in einer Kleinstadt im Bundesstaat Kentucky. Und sie alle verbindet eine Sache: Nichts in ihrem Leben ist, wie es sein soll. Aber alles ist möglich. Schwermütig und ergreifend zugleich erzählt Joey Goebel von einer Welt, deren herbeigesehntes Glück noch auf sich warten lässt. Durch den Abend in deutscher und englischer Sprache führt Fridtjof Küchemann (F.A.Z.). Deutsche Lesung: Stéphane Bittoun, Regisseur und Schauspieler.

Foto © Regine Mosimann Diogenes Verlag
Bild: Literaturhaus Frankfurt

Wer Bücher liebt, weiß, dass alles an ihnen aufregend ist. Ihre Geschichten, ihre Autoren, ihre Entstehung und die Menschen, für die sie geschrieben sind. Im Literaturhaus Frankfurt kommt alles zusammen! Hier, in der wiedererrichteten Alten Stadtbibliothek dreht sich alles darum, dem Publikum Autoren, Bücher und Ideen auf unterhaltsame, inspirierende Weise in bester Atmosphäre vorzustellen. Bücher von guten Bekannten wie guten Unbekannten. Dafür finden sich im Programm wie am Haus viele Formen, Formate, Reihen, Schwerpunkte und Interessengruppen. Es gibt Lesungen, Diskussionen, Tagungen, Partys und Performances. Wer still liest, folgt einem Autor. Wer ins Literaturhaus geht, trifft ihn auch. Das Publikum des Literaturhauses ist dabei wie die Bücher selbst: vielschichtig und vielseitig.
(Foto: Literaturhaus Frankfurt / ©Sebastian Schramm)