FÜR IHRE SICHERHEIT
Alle Veranstaltungen in unserem Angebot wurden vom zuständigen Gesundheitsamt mit den vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus freigegeben. Somit werden beispielsweise Lüftungskonzepte und Abstandsregelungen umgesetzt, um für Sie die größtmögliche Sicherheit gewährleisten zu können.

Johannes Flöck - Entschleunigung – aber zack, zack Tickets - Mainz, unterhaus - Mainzer Forum-Theater

Event-Datum
Sonntag, den 21. März 2021
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Münsterstraße 7,
55116 Mainz
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Unterhaus Mainz (Kontakt)

EINLASS immer 15 Minuten vor Veranstaltung.

Ermäßigungen für Rollstuhlfahrer / Menschen mit Behinderung & Begleitpersonen sind NUR über den Veranstalter erhältlich! Tel. 06131-232121

Ermäßigungsberechtigt sind Menschen mit Behinderung (ab 80% GdB), Schüler und Studenten, Ehrenamt, SWR Kulturkarte.
Die Ausweise sind unaufgefordert beim Einlass vorzuzeigen.
Rollstuhlplätze können nur direkt über den Veranstalter gebucht werden!

Keine Plätze mehr verfügbar? Bitte unter www.unterhaus-mainz.de schauen oder unseren Vorverkauf anrufen: 06131-232121 MO-FR 12-14 & 17-18:30

Bei...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 25,20 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Johannes Flöck
Ruhig, Brauner? Die meisten kommen doch heute vor lauter Yoga und Pilates kaum mehr zum Entspannen. Und genau da setzt das neue Programm von Johannes Flöck an: „Entschleunigung – aber zack, zack“. Das ist keine Empfehlung, sondern ein Befehl. Doch Entspannung ist im Zeitalter des Turbokapitalismus und der digitalen Revolution leichter gesagt als getan. Abschalten war gestern, heute ist man ständig online. Der Achtsamkeitswahn wächst bedenklich. Daher nimmt Flöck den Auftrag an: Mehr Lebensqualität generieren ohne sich zu genieren. Seine sympathische, persönliche Art lässt nur eins zu: Leichtigkeit für alle. Derart entschleunigt wird das Publikum zu professionellen Hektikverweigerern. Kabarett als Lektion in Autogenem Training. Einfach mal Fünfe gerade sein lassen und einen Abend lang nicht ans Handy gehen? Wer mag, kann danach auf Facebook posten, wie es ihm gefallen hat. Aber nicht vor dem Schlussapplaus.