FÜR IHRE SICHERHEIT
Alle Veranstaltungen in unserem Angebot wurden vom zuständigen Gesundheitsamt mit den vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus freigegeben. Somit werden beispielsweise Lüftungskonzepte und Abstandsregelungen umgesetzt, um für Sie die größtmögliche Sicherheit gewährleisten zu können.

Johannes Scherer & Falk - Ein Doppelabend der besonderen Art | Premiere Tickets - Lorsch, Theater Sapperlot

Event-Datum
Freitag, den 25. Februar 2022
Beginn: 20:30 Uhr
Event-Ort
Stiftstraße 18,
64653 Lorsch
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater Sapperlot (Kontakt)

Achtung! Einlass Zeiten und Veranstaltungsort richten sich nach den aktuellen Anordnungen der hess. Landesregierung.
Wir halten Sie auf dem Laufenden: Bitte informieren sie sich VORAB auf unserer Homepage: www.sapperlottheater.de
Ticketpreise
ab 29,20 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Johannes Scherer
In einem „Best of“ aus über 20 Jahren Bühnenerfahrung rechnet Johannes Scherer gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst noch ungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen. Das Aschaffenburger „Main-Echo“ schrieb über ihn: „Er schaut dem Volk nicht aufs Maul. Er ist Volk… Und gerade bei Johannes Scherer fällt mit jedem Programm, mit jedem Auftritt deutlicher auf, wie hundsraffiniert er den vermeintlichen Kahlgründer Kalauer zum klugen gesellschaftspolitischen Statement nutzt.“ Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator Arnold Schwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder weniger deutsche Stimme leihen durfte.
Bei FALK bekommt jeder sein Fett weg. In lässiger Manier verteilt der Liedermacher und Musikkabarettist seine verbalen Nackenhiebe, gesellschaftskritischen Kinnhaken und feinsinnigen Tiefschläge. Und das klingt vor allem erstaunlich befreiend. Während sich die Gesellschaft weiter munter in Lager spaltet, bleibt FALK in dem einzigen, in dem er sich voll und ganz wohl fühlt: Seinem eigenen. Von hier aus werden die verstopften Gedankengänge unserer Republik mit Hochdruck durchgespült, ein befreiender Radikalschlag gegen alles Radikale. Liebevoll pöbelnd, entwaffnend gehässig und gnadenlos ehrlich. Ohne erhobenen Zeigefinger, aber humorvoll kritisch und ernsthaft in alle Richtungen ohne sich selbst dabei auszusparen. Und manchmal auch einfach nur erfrischend albern.