FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Josef und Maria - Theater der AltmarkBild: Josef und Maria - Theater der Altmark
 Jetzt Tickets im Vorverkauf sichern und Josef und Maria, gespielt von dem Ensemble des Theater der Altmark 2021 live erleben.
weitere Infos

Information zur Veranstaltung

»Wo gehört man denn hin, wenn man zu niemandem hingehört?«

Fröhliche Weihnachten! Ein Kaufhaus am Heiligabend, kurz nach Ladenschluss. Doch für Gelegenheitsputzfrau Maria Patzak und den pensionierten Nachtwächter Josef Pribil ist dieser Heiligabend alles andere als fröhlich. Während das Personal und die Kund*innen nach Hause eilen und sich auf Weihnachten freuen, haben die beiden genau den Dienst im Kaufhaus übernommen, den sonst niemand möchte. Beide haben gute Gründe, sich für diese ganz besondere Schicht einteilen zu lassen. Maria ist von ihrem Sohn wegen Differenzen mit der Schwiegertochter vom Weihnachtsessen ausgeladen worden, Josef hält als überzeugter Kommunist nichts von Weihnachten. So treffen die beiden zufällig aufeinander. Zunächst misstrauisch, kommen sie mit Hilfe einer Flasche Weinbrand ins Gespräch und erzählen einander die Stationen ihres Lebens. Während Maria einmal Tingeltangel-Tänzerin war und von der großen Weltkarriere träumte, hoffte Josef auf die Weltrevolution. Doch die Träume zerschlugen sich und nun stehen beide allein da, ausrangiert von einer Gesellschaft, die sie nicht mehr braucht. Aber dann geschieht ein Wunder und zwei Herzen öffnen sich.

Dieses »Weihnachtsmärchen für Erwachsene « von Peter Turrini wurde 1980 im Wiener Volkstheater uraufgeführt und in 21 Sprachen übersetzt. »Das Bild, welches die Gesellschaft von alten Menschen hat, wird am wenigsten von den Alten selbst bestimmt. Die Werbung entdeckt sie als ›spezifische Käuferschicht‹, das Fernsehen macht sie zu fröhlichen ›Senioren‹ … Ich möchte Ihnen keine Geschichte über alte Menschen erzählen, ich möchte Ihnen Geschichten, Erinnerungen, Erzählungen, die ich von alten Menschen gehört habe, weitererzählen. « Peter Turrini