Bild: Juan José Mosalini y su Gran Orquesta de TangoBild: Juan José Mosalini y su Gran Orquesta de Tango
Tango live mit dem Juan José Mosalini y su Gran Orquesta de Tango erleben jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Juan José Mosalini y su Gran Orquesta de Tango im Verkauf.

Information zur Veranstaltung

Im Anschluss an die Veranstaltung findet eine Milonga mit Volkhard Hörhammer statt.

Er ist der Altmeister des Tango Nuevo, die Doppel- CD ist soeben erschienen und die Presse überschlägt sich und er feiert in diesem Jahr seinen 75. Geburtstag.
Juan José Mosalini ist eine lebende Legende. Er ist einer der letzten großen Bandoneonisten des Tango Nuevo. Er hat mit allen Größen wie Astor Piazzolla, Osvaldo Pugliese und Horacio Salgán zusammen gearbeitet. Sein Gran Orquesta de Tango ist eines der bedeutendsten Tangoorchester der Welt. Ein Kritiker hat es auf den Punkt gebracht: \"Mosalinis Tango-orchester besticht durch messerscharfe Intonation, federnd elegante Phrasierung und ein Rhythmusgefühl, das so manchem \"echten\" Symphonieorchester gut anstünde\".

In diesem Jahr feiert das Orchester sein 25-jähriges Bühnenjubiläum.
Das Gran Orquesta de Tango spielte auf vielen bedeutenden Festivals in Europa von Spanien/Barcelona (Festival Grec) bis in der Türkei/Ankara (Intern. Festival).

Vier Bandoneons, vier Violinen, Bratsche, Bass, Piano
Juan José Mosalini (Bandoneón)
Carmela Delgado (Bandoneón)
JeanBaptiste Henry (Bandoneón)
Lysandre Donoso (Bandoneón)
Sébastien Couranjou (SoloVioline)
Cecile Bourcier (Violine)
Juliette Wittendal (Violine)
Anne Le Pape (Violine)


Programm:
CIUDAD TRISTE Osvaldo Tarantino (1927 – 1991)
GALLO CIEGO Agustin Bardi (1884 – 1941)
TANJUANGO Néstor Marconi (1942)
BIEN AL MANGO Raul Garello (1936 – 2016)
TAQUITO MILITAR Mariano Mores (1918 – 2016)
CABULERO Leopoldo Federico (1927 – 2014)
NEGRO NACARADO Nestor Marconi (1942)
ROMANCE DE BARRIO Anibal Troilo (1914 – 1975)
LA CUMPARSITA Matos Rodriguez (1887 – 1948)
TANGO FOR FOUR STRINGS Gabriel Senanes (1956)
APRENTONADOS Juan José Mosalini (1943)
TRISTEZAS DE UN DOBLE AA Astor Piazzolla (1921 – 1982)
DE CONTRAPUNTO Emilio Balcarce (1918 – 2011)
TANGO BALLET Astor Piazzola (1921 – 1982)
BORDONEO Y 900 Osvaldo Ruggiero (1922 – 1994)
ADIOS NONINO Astor Piazzola (1921 – 1982)
Nicolas Peyrat (Viola)
Leonardo Teruggi (Kontrabass)
Diego Aubia (Piano)

(Quelle Text: pavillon-hannover.de | AD ticket GmbH)