Bild: Jüdische Musik- und Theaterwoche Dresden
Tickets für die 23. Jüdische Musik- und Theaterwoche Dresden jetzt im Vorverkauf bestellen und bei den Veranstaltungen im Herbst 2019 live dabei sein. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Das Jüdische war niemals fremd in der europäischen Kultur. Schließlich sind die Juden Europäer*innen. So wie sie natürlich auch Asiat*innen, Amerikaner*innen oder Araber*innen sind. Sie gehören mit ihren Traditionen und Bräuchen zu einem Europa der Vielfalt.

Unsere gemeinsame Geschichte ist deshalb auch die eines jüdisch-nichtjüdischen Beziehungsgeflechts. Die Beiträge der jeweiligen Kulturen liegen beispielsweise im künstlerischen, wissenschaftlichen oder kulinarischen Bereich. Identitäten bestehen heute aus vielen Facetten und waren nie an Boden, Sprache oder Hautfarbe gebunden.

Fremd ist eben keine Eigenschaft von Personen, sondern beschreibt lediglich unsere Beziehung zu ihnen. Das Eigene lässt sich immer solange im Fremden wiedererkennen, bis das Fremde zum Eigenen wird.

Die 23. Jüdische Woche Dresden möchte diese spannende und aktuelle Auseinandersetzung führen: Wir laden alle Besucher*innen ein, ihre Ansichten auf den Prüfstand zu stellen und sich selbst zu fragen: Wer bin ich? Wer sind die Anderen? Wer sind wir zusammen und was verbindet oder trennt uns?

Wir möchten mit dem Festivalprogramm dieses spannende Wechselspiel aufzeigen, Impulse geben und den Dialog mit dem Fremden – und dem Eigenen – herstellen.

Freuen Sie sich auf fast zwei Wochen Literatur, Film, Konzerte, Theater und jüdisches Leben. Der Vorverkauf startet Mitte Juli. Bis das komplette Programm steht, kommen ständig neue Veranstaltungen hinzu.

Wir freuen uns auf Sie!
Sarah Zinn und das gesamte Festivalteam