Juli Zeh - Leere Herzen Tickets - Frankfurt am Main, Schauspiel Frankfurt

Event-Datum
Donnerstag, den 17. Mai 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Neue Mainzer Straße 17,
60311 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: LITERATURHAUS FRANKFURT e.V. (Kontakt)

Ermäßigungspreis für Mitglieder, Schüler, Azubis, Studierende, Frankfurt-Card-Inhaber und Schwerbehinderte (ab 50 % MdE). Bitte die Ermäßigungsberechtigung zur Veranstaltung unaufgefordert vorzeigen.

Der Zugang zu den Veranstaltungen ist barrierefrei. Der Zugang befindet sich auf der Rückseite des Hauses. Rollstuhlfahrer erhalten ermäßigten Eintritt, die Begleitperson erhält freien Eintritt – um vorherige Anmeldung unter 069 – 75 61 84 0 oder info@literaturhaus-frankfurt.de wird gebeten.
Ticketpreise
ab 0,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen

Juli Zeh - Leere Herzen

Bild: Juli Zeh - Leere Herzen
Im Schauspiel Frankfurt
Donnerstag 17. Mai 2018 // 19.30 UHR // Eintritt 18/12 Euro // Es gelten die dortigen Ermäßigungsberechtigungen
Juli Zeh: Leere Herzen
Moderation: Alf Mentzer (hr2-Kultur)

Ein Plädoyer wider den Zynismus
Mitgestalten, anstoßen, provozieren. Den meisten fehlt es an Mut oder Entschlossenheit. Juli Zeh nicht. Sie hat ein Jahr nach ihrem großen Gesellschaftsroman „Unterleuten“ einen Polit- und Psychothriller vorgelegt. Und wieder ist sie Gast des Literaturhauses im Schauspiel Frankfurt. Im Mittelpunkt ihres Romans „Leere Herzen“ (Luchterhand) stehen zwei desillusionierte Pragmatiker – geschäftlich allerdings erfolgreich. Sie haben sich damit abgefunden, wie die Welt beschaffen ist. Aber das reicht nicht. „Leere Herzen“ ist deutsche Science-Fiction über eine nahe Zukunft. Ein Lehrstück über die Grundlagen und die Gefährdungen der Demokratie. Und ein 350-Seiten-Plädoyer wider leere Herzen und Kraftlosigkeit des Gestaltens. Es moderiert der hr2-kultur-Redakteur Alf Mentzer. Karten ab 13. März unter https://www.schauspielfrankfurt.de/karten-und-abos/kaufen/

Eine Veranstaltung des Literaturhaus Frankfurt in Kooperation mit dem Schauspiel Frankfurt.

© Foto Thomas Müller

Schauspiel Frankfurt, Frankfurt am Main