Juri Andruchowytsch Tickets - Gschwend, bilderhaus Gschwend

Event-Datum
Freitag, den 16. März 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Brunnengäßle 4,
74417 Gschwend
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: bilderhaus e.V. (Kontakt)

Keine Ermäßigungen
Ticketpreise
ab 10,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Literarisches Galizien - Lesungen im Bilderhaus
Auf halber Strecke zwischen Lemberg und Czernowitz lag einst Stanislau, eines der drei kulturellen Zentren des alten Galiziens. Heute heißt die Stadt Iwano-Frankiwsk. Und noch immer gibt es dort eine lebendige Kunst- und Kulturszene, die sich um den Schriftsteller Juri
Andruchowytsch schart. Iwano- Frankiwsk ist für ihn das " Macondo des Ostens", in Anlehnung an den Ort, um den die Geschichte in Gabriel García Márquez' Roman "Hundert Jahre Einsamkeit" kreist. Zum Abschluss der bilderhaus-Reihe über Galizien wird Juri Andruchowytsch von der aktuellen Literaturszene in der Ukraine erzählen, und auch davon, inwieweit er und seine Kollegen sich in einer literarischen Tradition der galizischen Dichter sehen. Selbstverständlich spielt in seinem Vortrag auch die aktuelle politischen Situation eine Rolle: Welchen Einfluss hat diese auf die Kultur und die Literatur der Region? In Deutschland wurde Andruchowytsch mit dem Sonderpreis des Erich-Maria-Remarque-Friedenspreises ausgezeichnet, mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Völkerverständigung, er erhielt die Goethe-Medaille und den Hannah-Arendt-Preis.Mit seinen drei Romanen "Rekreationen" (1992), "Moscoviada" (1993) und "Perversion" (1999) ist er zum Klassiker der ukrainischen Gegenwartsliteratur geworden. In deutscher Übersetzung sind seine Werke in der edition suhrkamp erschienen.

bilderhaus Gschwend, Gschwend