KATEMA, 1978/2018 - OUT OF NOW / DANCE ON Festival Tickets - Berlin, HAU3

Event-Datum
Donnerstag, den 01. März 2018
Beginn: 18:30 Uhr
Event-Ort
Tempelhofer Ufer 10,
10963 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Hebbel am Ufer (Kontakt)

- Ermäßigte Karten gelten für Schüler*innen, Studierende, Jugendliche im Freiwilligendienst, Sozialhilfe- oder Arbeitslosengeld-Empfänger*innen, Inhaber*innen eines Schwerbehindertenausweises, Grundwehrdienstleistende, Auszubildende sowie Empfänger*innen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz und sind nur mit einem Nachweis gültig. Bitte halten Sie diesen am Einlass bereit.
- Karten mit Tanzcard-Ermäßigung gelten nur in Verbindung mit einer gültigen Tanzcard.

- Discount tickets are available for students, young people doing voluntary civil or military service, welfare recipients,...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 3,30 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Out of now/ Dance on Festival
“Ich fühlte, dass ich der Welt der Objekte und Materien entfliehen musste. Ich wollte zurück zur Bewegung, zu einfachen Bewegungsideen, ohne auf die Manipulation von Objekten und Materialien angewiesen zu sein.” (Lucinda Childs)

In den 70er Jahren begann Lucinda Childs, eine der wichtigsten Künstlerinnen der Postmoderne, ganz aufs Wesentliche reduzierte Choreografien zu schaffen: Bewegung, Zeit und Raum, organisiert in mathematischen Strukturen. Im Solo Katema konzentriert sie sich auf eine einzige Diagonale, die den Tänzer und das Publikum unvermeidlich in ihren Bann zieht. Hypnotische Wiederholungen, strenge Schrittfolgen, präzise Drehungen – Ty Boomershine, Mitglied des DANCE ON ENSEMBLE, interpretiert die Choreografie von 1978 in einer neu überarbeiteten Version.

“I felt that I needed to step outside of the world of objects and materials. I wanted to get back to movement, to simple movement ideas, without depending so much on the manipulation of objects and materials.” (Lucinda Childs).
In establishing the foundations for her mature and original style in the dances from the 1970s, Childs focused on developing choreography that stood on its own terms: movement in time and space devised within mathematically derived structures, with no other elements to distract, embellish, overwhelm, or otherwise demand attention. Hypnotic in the insistence of its repetition along the linear path of a long diagonal, Katema encompasses simple walking patterns, interwoven with turns and half-turns of remarkable precision.
40 years after its premiere in Amsterdam, the piece is now re-staged by Ty Boomershine who has been the Artistic Assistant for Lucinda Childs since 2007 and is a member of the DANCE ON ENSEMBLE.

HAU3, Berlin