KONZERT 12 - Eivind Buene, Marina Rosenfeld, Misato Mochizuki Tickets - Donaueschingen, Donauhallen, Mozart Saal

Event-Datum
Sonntag, den 22. Oktober 2017
Beginn: 11:00 Uhr
Event-Ort
An der Donauhalle 2,
78166 Donaueschingen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Donaueschinger Musiktage (Kontakt)

Die Ermäßigung kann von Schüler*innen, Studierenden und Schwerbehinderten gebucht werden.
Die Ermäßigungs-Ausweise, sowie der Nachweis der SWR 2 Kulturkarte ist am Einlass vorzuzeigen.
Ticketpreise
ab 23,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Donaueschinger Musiktage
Eivind Buene Lessons in the Dark
für Ensemble
Uraufführung/Kompositionsauftrag des SWR und
des Norske Komponistenfonds
Marina Rosenfeld Neues Werk
für Klavier und Ensemble
Uraufführung/Kompositionsauftrag des SWR
Misato Mochizuki Têtes
für Sprecher und Ensemble (Libretto: Dominique Quélen
nach Texten von Lafcadio Hearn)
Uraufführung/Kompositionsauftrag des SWR
Marino Formenti – Klavier
Paul-Alexandre Dubois – Stimme
Frédéric Tentelier – Regie
Ensemble Musikfabrik
Dirigent: Enno Poppe

Viele der schönsten japanischen Geistergeschichten verdanken wir dem Schriftsteller Lafcadio Hearn, der auf seinen Reisen spirituelle Begebenheiten und Legenden sammelte. Misato Mochizuki nimmt diese Texte zum Ausgangspunkt eines Werks, in dem sie Motive wie Gesichtsverlust und Kopflosigkeit zu einem szenischen Monodram zusammenfasst. Die New Yorker Künstlerin Marina Rosenfeld stellt eine offene Konzertsituation her, in der sich Solist und Ensemble auf erratische Weise ergänzen. Eivind Buene wiederum erforscht in seinem neuen Stück die Klangpalette historischer Tasteninstrumente, wozu im 21. Jahrhundert auch das Fender Rhodes und der Moog gehören.

Many of the finest Japanese ghost stories were preserved thanks to the writer Lafcadio Hearn, who collected spiritual accounts and legends on his travels. Misato Mochizuki uses these texts as the starting point for a work in which she brings together such motifs as loss of face and headlessness
in the form of a scenic monodrama. The New York artist Marina Rosenfeld creates an open concert situation in which soloist and ensemble complement each other in erratic ways. In Eivend Buene’s new piece, on the other hand, the composer explores the sonic range of historical keyboard instruments – which, in the 21st century, also includes the Fender Rhodes and Moog.

Donauhallen, Mozart Saal, Donaueschingen