FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Kalle Pohl: Kalles Kiosk

Derzeit sind keine Tickets für Kalle Pohl: Kalles Kiosk im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

So ist das Leben.
Jedenfalls stand es so in der Zeitung.
Oder so ähnlich.

In der Nachrichtenflut, die uns tagtäglich aus Zeitungen, Radio und Fernsehen ent-gegenströmt, das wirklich Wichtige zu erkennen, fällt vielen schwer. Bei Kalle Pohl führt der tägliche Wust an gedruckten Worten zu oftmals ganz obskuren, enorm komischen Theorien und dementsprechend schrägen Lösungsvorschlägen. Zumal sich darin seine ganz persönliche und damit auch sehr eigentümliche Sicht der Dinge wieder findet. Zugespitzt werden die humorvollen Einschätzungen durch seinen offensichtlichen Hang zum ausgewachsenen Verschwörungstheoretiker und jeder Menge Halb-, Fast- und Falschwissen.

In seinem neuen Live-Programm „Kalles Kiosk“ vermischt der Kölner Komödiant (sprich: Comedian) augenzwinkernd wild unterschiedlichste Informationen und Quellen und streut hanebüchene Gerüchte, die natürlich mit harten Fakten, Fakten, Fakten verknüpft werden. Seine angeblich historisch belegten, mit haltlosen Könnte-sein-Schnellschüssen zu einem irren Wissensfirlefanz verwobenen Geschichten, bringt Kalle Pohl dabei immer zu einem schelmisch grotesken Ende.

Dabei beschäftigt sich Kalle nicht nur mit aktuellen Themen und „Aufregern“, er kümmert sich gerne um langlebigere Trend-Themen. Dabei erleben wir ihn in der Rolle und der etwas verwirrten Stimme des sprichwörtlich „kleinen Mannes“, der sagt, was viele allenfalls denken. Kalle Pohl greift den Unmut und auch die Freude der schweigenden Masse inhaltlich immer wieder auf, bildet sozusagen die neue spaßvolle „Wir sind das Volk“-Bewegung als Ein-Mann-Version.

Ob Sinn oder nicht Sinn? Keine Frage, eines kommt dabei auf jeden Fall zustande:
Bei Kalle Pohl darf gelacht werden!