Kalle Pohl "Selfi in Delfi" Tickets - Gifhorn, Stadthalle (Theatersaal)

Event-Datum
Samstag, den 23. September 2017
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Schützenplatz 2,
38518 Gifhorn
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturverein Gifhorn e.V. - Projekt Kabarett-Tage (Kontakt)

Schwerbehinderte mit Begleitperson wenden sich bezüglich Tickets direkt an den Kulturverein Gifhorn e.V., Telefon 0 53 71/81 39 24!

Juniorticket: 15 € (Schüler, Studenten und Azubis bis 27 Jahre gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises) und Drilling: 59 € (1 Veranstaltung in der Stadthalle Gifhorn 2 Veranstaltungen im Landkreis, nur beim Kulturverein Gifhorn, Steinweg 3 erhältlich) inkl. Vorverkaufs- und Ticketgebühren
Sämtliche Ermäßigungen sind nicht online buchbar, bitte wenden Sie sich an die örtlichen Vorverkaufskasse des Kulturverein Gifhorn e.V., 0 53 71/81 39 24!

Die...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 24,50 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Kalle Pohl
In der Stadthalle Gifhorn schaut dem alltäglichen Wahnsinn

Kalle Pohl
mit "Selfi in Delfi" ins Gesicht.

„Selfi in Delfi“ ist natürlich falsch geschrieben; korrekt wäre „Selfie in Delphi“. Wenn jedoch Kalle Pohls berüchtigter Vetter Hein Spack auf eine Bildungsreise gerät, hat er Wichtigeres im Sinn als orthographische Spitzfindigkeiten:
Am 23. September will Hein wissen, wo in Delphi der Strand ist – und wann das Orakel öffnet, weil es ihm die Lottozahlen vorhersagen soll. Hein Spack ist aber nur eine der Figuren, deren „Selfies“ unseren verrückten Alltag in der Stadthalle Gifhorn um 19.30 Uhr spiegeln.
Kalle Pohl ist in seinem neuen Programm facettenreicher und komischer unterwegs denn je; so zieht seine Tante Mimi etwa über eierlegende Nacktkünstlerinnen, den Feminismus und kleinlaute Männer her („Waschlappen!“), ein Kettensägenmassaker gestaltet sich überraschend harmonisch, jungen Paaren wird mittels Windel-App und Baby Manual die Angst vorm Kinderkriegen genommen, ein blasierter Fernsehverkäufer wird gewürgt, und am Beispiel der Bonobo-Schimpansen wird deutlich, dass für den Weltfrieden nur eines nötig wäre: hemmungsloser Sex. Zudem präsentiert Kalle Pohl gefühlvoll ergreifend komische Lieder zum Akkordeon, führt die Weltpremiere seines Musicals auf und legt eine klassische Ballettnummer mit Schaf aufs Parkett.
Bild: Stadthalle Gifhorn

Die Kombination von Theatersaal mit fest bestuhlten, ansteigenden Sitzreihen (max. 559 Plätze) und multifunktionalem großen Saal (max. 850 Sitzplätze) bietet vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. Das zweigeschossige Foyer ermöglicht großzügige Empfänge, aber auch Vorträge und Podiumsdiskussionen. Für Meetings, kleinere Vorträge und Seminare stehen moderne Konferenzräume zur Verfügung.

Stadthalle (Theatersaal), Gifhorn