Kammerchor Libera Voce, Leitung: David Nethen - „Songs for a winter’s night“ Tickets - Kempen, Paterskirche - im Kulturforum Franziskanerkloster

Event-Datum
Samstag, den 09. Februar 2019
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Burgstr. 19,
47906 Kempen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Kempen (Kontakt)

Eine Ermäßigung erhalten Personen unter 18 Jahren, Schüler, Auszubildende, Studenten, Inhaber des „Kempener Kultur- und Freizeitpasses", Wehr- und Bundesfreiwilligendienstleistende und Schwerbehinderte gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises. Wenn Schwerbehinderte auf fremde Hilfe angewiesen sind, erhält auch die Begleitperson diese Ermäßigung. Personen unter 18 Jahren, für die Leistungen nach SGB II oder SGB XII gewährt werden, erhalten bei Vorlage des „Kempener Kultur- und Freizeitpasses" eine weitere Ermäßigung um 50% auf die ursprünglich für Kinder und Jugendliche vorgesehenen...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 13,10 EUR bis 15,30 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Kammerchor Libera Voce
Songs for a winter`s night…..

Der Kammerchor Libera Voce veranstaltet am Samstag, 09.02.2018 in der Paterskirche Kempen, 19.30h, ein Winterabend – Konzert mit Werken von Eric Whitacre, Eriks Esenvalds, Ola Gheilo, Sergei Rachmaninoff, Dan Forrest, Thomas Tallis, Clytus Gottwald, Fredrik Sixten u.a.

In der Tiefe des Winters liegt die Zeit zwischen Dezember und Frühling – eine Zeit der Ruhe, die von langen Winternächten ausgeht und zugleich eine Zeit der Vorfreude auf das nahende Wiedererwachen der Natur. Eine Zeit, sich nach innen zu wenden, sich zu finden – um so das Leben neu ausrichten zu können.
Komponisten haben wundervolle Werke geschrieben, die diesem elementaren Geschehen in Mensch und Natur intensiven Ausdruck verleihen: So werden im Konzert an diesem Abend Auszüge aus der „Sunrise Mass“ und das Werk „Dark Night of the Soul“ von Ola Gheilo zu hören sein; weiterhin die „3 Nocturnes“ von Daniel Elder, „Salutaris Hostia“ und „Northern Lights“ von Eriks Esenvalds sowie Auszüge aus der nach liturgischer Vorlage komponierte „Ganznächtliche Vigil“ von Rachmaninoff. Im Kontrast dazu werden die musikalisch und gedanklich herausragenden Chor-Arrangements von Clytus Gottwald zu Liedern von Gustav Mahler erklingen – u.a. „Ich bin der Welt abhanden gekommen“.
Die Tiefe und Ruhe der Klangwelten, in die diese musikalischen Werke hineinführen, vermögen Gefühle der Geborgenheit und Wärme zu vermitteln. Dabei erlebt der Zuhörer gleichzeitig eine faszinierende Klang-Reise durch sehr unterschiedliche und abwechslungsreiche Stimmungen innerer und äußerer Bilder winterlicher Nächte.
Begleitet wird das Konzert von einem Streichquartett und Klavier.