Kammermusik | Gran Sestetto Tickets - Frankfurt am Main, hr-Sendesaal

Event-Datum
Sonntag, den 07. Februar 2021
Beginn: 18:00 Uhr
Event-Ort
Bertramstraße 8,
60320 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Hessischer Rundfunk (Kontakt)

Ermäßigungen gelten für Schüler, Studierende (bis 27 Jahre), Auszubildende und Menschen mit Behinderung ab 80% GdB. Karten für Menschen mit Behinderung, Rollstuhlfahrer und Begleitpersonen bitte über 069 155 2000 buchen. Nachweise sind beim Einlass vorzuzeigen.

RMV-Kombiticket ist im Ticketpreis enthalten (außer bei Freikarten).
Ticketpreise
ab 20,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: hr-Sinfonieorchester - Kammermusik
Gran Sestetto

Haiou Zhang | Klavier
Florin Iliescu | Violine
Cristian Braica | Kontrabass
Hába Quartett:
Sha Katsouris | Violine / Artur Podlesniy | Violine
Peter Zelienka | Viola / Arnold Ilg | Violoncello

Michail Glinka | Gran Sestetto Originale Es-Dur für zwei Violinen, Viola, Violoncello, Kontrabass und Klavier
Ernest Chausson | Konzert für Violine, Klavier und Streichquartett


Vom Einfluss des Opernkomponisten Bellini zeugt das Sextett des Vaters der russischen Musik Michail Glinka. Es ist ein Werk voll imaginärer Szenen und instrumentalem Belcanto. Das Konzert des Pariser Wagnerianers Ernest Chausson besticht mit klanglicher Opulenz ebenso wie mit seinen dezenten, zarten Momenten.

___________

The sextet by the father of Russian music Mikhail Glinka bears witness to the influence of opera composer Bellini. It is a work full of imaginary scenes and instrumental bel canto. The concerto by the Parisian Wagnerian Ernest Chausson captivates the audience both with tonal opulence as well as with its subtle, tender moments.
Bild: Sendesaal des Hessischen Rundfunks

Von Klassik- und Jazzkonzerten, Kinderveranstaltungen, Kabarett, Previews, Lesungen und literarischen Gesprächen bis hin zum Deutschen Jazzfestival, Fastnachtssitzungen oder Fernsehübertragungen bietet der Sendesaal des Hessischen Rundfunks mit seinem Foyer Raum für die unterschiedlichsten Veranstaltungen. Die besondere Qualität des 1954 eingeweihten und 1987/88 komplett umgebauten hr-Sendesaals, der mit hellem Naturholz getäfelt ist, liegt nicht nur in seiner hervorragenden Akustik, sondern auch in seiner Multifunktionalität: Er ist Konzertsaal, Proberaum und modernes Tonstudio in einem, hier arbeitet das hr-Sinfonieorchester und gibt zahlreiche Konzerte, hier werden aber auch regelmäßig CD-Produktionen realisiert. An seiner Stirnseite verfügt der hr-Sendesaal über eine Konzert-Orgel. Der Publikumsbereich bietet bis zu 840 Sitzplätze.