Katja Riemann - Jeder hat. Niemand darf. Projektreisen Tickets - Frankfurt am Main, Literaturhaus Frankfurt

Event-Datum
Donnerstag, den 27. Februar 2020
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Schöne Aussicht 2,
60311 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: LITERATURHAUS FRANKFURT e.V. (Kontakt)

Ermäßigungspreis für Mitglieder, Schüler, Azubis, Studierende, Frankfurt-Card-Inhaber und Schwerbehinderte (ab 50 % MdE). Bitte die Ermäßigungsberechtigung zur Veranstaltung unaufgefordert vorzeigen.

Der Zugang zu den Veranstaltungen ist barrierefrei. Der Zugang befindet sich auf der Rückseite des Hauses. Rollstuhlfahrer erhalten ermäßigten Eintritt, die Begleitperson erhält freien Eintritt – um vorherige Anmeldung unter 069 – 75 61 84 0 oder info@literaturhaus-frankfurt.de wird gebeten.
Ticketpreise
ab 12,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Katja Riemann - Jeder hat. Niemand darf. Projektreisen

Bild: Katja Riemann - Jeder hat. Niemand darf. Projektreisen
Donnerstag 27.02.20 / 19.30 h / Eintritt 12 / 8 Euro
Katja Riemann: Jeder hat. Niemand darf. Projektreisen
Moderation: Insa Wilke

Die Schauspielerin und UNICEF-Patin kämpft für Menschenrechte.
Katja Riemann ist seit 20 Jahren in der Welt unterwegs, ist vor Ort, schaut hin. Sie beschreibt die Arbeit von Nicht-Regierungsorganisationen und erzählt von Menschen, die sie bewundert, weil sie etwas bewegen. Über Jahre hat sie die Arbeit von Molly Melching, der Gründerin von „Tostan“, beobachtet, die in senegalesischen Dorfgemeinschaften das Ende der Beschneidung von Mädchen herbeiführt. An der Seite von Friedensnobelpreisträger Denis Mukwege und dem Arzt und Aktivisten Kasereka Lusi hat sie sich ein Bild machen können von den Folgen der Vergewaltigung als Kriegsinstrument im Ostkongo. „Drogen kann man nur einmal verkaufen, Menschen mehrmals“, berichtet sie aus Nepal. Und schließlich findet Katja Riemann ihre eigene Geschichte im Libanon, wo ihr Vater lange gelebt und unterrichtet hat. Von alledem schreibt sie in „Jeder hat. Niemand darf.“ (S. Fischer). Die UNICEF-Patin Katja Riemann hat, was wir alle brauchen: Zuversicht, die Hoffnung macht, Hingabe, die ansteckend wirkt, und Humor. Sie zeigt, dass Veränderung möglich ist. Moderation: Insa Wilke.

Foto: © Mirjam Knickriem photoselection
Bild: Literaturhaus Frankfurt

Wer Bücher liebt, weiß, dass alles an ihnen aufregend ist. Ihre Geschichten, ihre Autoren, ihre Entstehung und die Menschen, für die sie geschrieben sind. Im Literaturhaus Frankfurt kommt alles zusammen! Hier, in der wiedererrichteten Alten Stadtbibliothek dreht sich alles darum, dem Publikum Autoren, Bücher und Ideen auf unterhaltsame, inspirierende Weise in bester Atmosphäre vorzustellen. Bücher von guten Bekannten wie guten Unbekannten. Dafür finden sich im Programm wie am Haus viele Formen, Formate, Reihen, Schwerpunkte und Interessengruppen. Es gibt Lesungen, Diskussionen, Tagungen, Partys und Performances. Wer still liest, folgt einem Autor. Wer ins Literaturhaus geht, trifft ihn auch. Das Publikum des Literaturhauses ist dabei wie die Bücher selbst: vielschichtig und vielseitig.
(Foto: Literaturhaus Frankfurt / ©Sebastian Schramm)