Bild: KeimZeit - Theater Philharmonie Thüringen
KeimZeit Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für KeimZeit live im Rahmen der Speilzeit  2016/2017 des Theater Philharmonie Thüringen. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Musik von und mit Keimzeit
Uraufführung
In der Reihe Wegmarken der europäischen Geschichte [2 Std.]

Bloß von hier weg, so weit wie möglich.../ Bis du sagst, es ist Zeit, wir müssen/ Aus Feuerland zurück, nach Hause,/ Im Wiener-Walzer-Schritt...
Keimzeit

Schwindelerregende Kreisbewegungen sind in vielen Songs das Grundmotiv der 1980 unter dem Namen Jogger gegründeten und zwei Jahre später in Keimzeit umbenannten Band aus dem brandenburgischen Dorf Lütte: Aufbrechen, zu Reisen ins Unbestimmte, die eigenen Wurzeln dabei aber nie ganz vergessen, Abstürzen, wieder Aufstehen ... Man kann die Welt, in der man lebt, vielleicht nicht vollkommen verändern, scheinen die Songs zu sagen, aber man kann sie mit anderen Augen sehen, verborgene Paradiese vor der eigenen Haustür entdecken, oder utopische Realitäten – und sei es nur für Momente – Wirklichkeit werden lassen ...

Weil im Tanz und im Theater immer alles möglich ist, auch das Verwirklichen der eigenen Träume, holt Silvana Schröder die von ihr selbst heiß geliebte Band und ihre Lieder über Paradiesvögel und Außenseiter, Durchschnittsmenschen und schräge Typen ins Theater. Und es zeigt sich, dass Keimzeit eine charmant eigenwillige Tanzband ist und bleibt.
Den 28 live von der Band gespielten Songs stellt Silvana Schröder heitere, farbenfrohe, skurrile oder poetisch-intime, bewegende Momentaufnahmen des Lebens gegenüber, die sich mitunter in lustvoll überfordernde „choreografische Wimmelbilder“ verwandeln. Wer hier genau hinschaut, wird immer mehr entdecken können: unzählige Details an den Rändern des Geschehens, Einsame zwischen Lächelnden, Freude inmitten von Melancholie ... Verweben sich die Zeiten und Orte? Passiert all das gleichzeitig, unbemerkt nebeneinander?
Die Inszenierung liefert kein Keimzeit-Musical, keinen Liederabend mit Tanz, sondern multipliziert all das, was über einfaches Verstehen hinausgeht und lädt ein zum Schauen, Hören, Fühlen und Denken.